Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
FFC-Vorsitzender Adler tritt zurück

Fußball FFC-Vorsitzender Adler tritt zurück

Der deutsche Frauenfußball-Rekordmeister und amtierende Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt muss sich einen neuen Vorsitzenden suchen. Bodo Adler hat für den 30. April 2016 seinen Rückzug angekündigt.

Voriger Artikel
FSV Frankfurt unter Druck in Heidenheim
Nächster Artikel
Skyliners Frankfurt im Europe Cup auf Halbfinalkurs

Der FFC-Vorsitzende Bodo Adler tritt zurück.

Quelle: Lukas Schulze/Archiv

Frankfurt/Main. "In den letzten Monaten habe ich innerhalb der Vereinsführung nicht uneingeschränkt die Unterstützung wahrgenommen, die ich für eine positive, erfolgreiche und professionelle Führung als Grundlage meiner Tätigkeit erwarte und grundsätzlich auch voraussetze", hieß es in einer am Mittwoch vom Verein veröffentlichten persönlichen Erklärung.

Manager Siegfried Dietrich bedauerte Adlers Entschluss und zeigte sich überrascht vom Zeitpunkt. "Wir haben in den Jahren gut zusammengearbeitet. Nicht zuletzt sein Engagement hat dazu beigetragen, dass sich der FFC als reiner Frauenfußball-Club trotz ständig wachsender Konkurrenz auf hohem Niveau weiterentwickelt hat", erklärte Dietrich. Adler führte den Verein seit 2010. Im Dezember 2015 war er von den Mitgliedern für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen