Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Eintracht-Kapitän Schwegler sieht Doppelbelastung nicht als Nachteil

Fußball Eintracht-Kapitän Schwegler sieht Doppelbelastung nicht als Nachteil

Anders als sein Trainer Armin Veh sieht Eintracht-Kapitän Pirmin Schwegler die Doppelbelastung aus Liga und Europa League nicht als Nachteil im Kampf gegen den Abstieg an.

Voriger Artikel
Trostlose Nullnummer hilft weder Frankfurt noch Bremen weiter
Nächster Artikel
FSV Mainz 05 gewinnt Testspiel gegen FSV Frankfurt klar mit 4:0

Pirmin Schwegler bleibt im Abstiegskampf zuversichtlich.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. "Da habe ich keine Sorge", meinte der Schweizer am Montag. Veh hatte am Sonntag nach dem enttäuschenden 0:0 gegen Werder Bremen darauf verwiesen, dass die zusätzlichen Spiele auf internationaler Bühne für sein Team zum Nachteil werden könnten, weil sich die Konkurrenz in der Liga besser auf die Partien vorbereiten könne.

Schwegler ist dagegen zuversichtlich, dass die Hessen mit der für sie ungewohnten Situation erfolgreich umgehen werden. "Wir werden nicht absichtlich rausfliegen, damit wir in der Woche mehr Freizeit haben zum Fernsehen gucken", sagte der Eidgenosse. "Wir wollen gegen Porto unbedingt weiterkommen", meinte Schwegler mit Blick auf das Rückspiel am Donnerstag (19.00 Uhr) in der Commerzbank-Arena. In der ersten Partie hatte sich die Eintracht mit dem 2:2 beim FC Porto eine gute Ausgangsposition verschafft.

Obwohl ihn eine schmerzhafte Rippenverletzung nach wie vor behindert, wird Schwegler am Donnerstag auf jeden Fall dabei sein. "Donnerstag ist wieder ein Spritzentag, dann geht es schon wieder", sagte der 26-Jährige.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170428-99-248557_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Jobs in der Medizintechnik erfordern viel Bildung