Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Eintracht Frankfurt startet Trainingslager eigenem Gelände

Fußball Eintracht Frankfurt startet Trainingslager eigenem Gelände

Eintracht Frankfurt hat im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga eine ungewöhnliche Maßnahme ergriffen. Der Tabellen-17. begann am Dienstagvormittag mit einem Trainingslager auf dem eigenen Vereinsgelände.

Voriger Artikel
Degenkolb hofft auf Frankfurt-Start: "Gesundheit geht vor"
Nächster Artikel
Skyliners wollen in Israel die Europacup-Endrunde erreichen

Ein Teppich mit dem Logo von Eintracht Frankfurt liegt am Spielfeldrand.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Noch bis zum Samstag werden sich die Spieler auf Initiative des neuen Trainers Niko Kovac jeden morgen zu einem gemeinsamen Frühstück treffen, anschließend ein- oder zweimal am Tag trainieren und zwischen den Einheiten ein Tageshotel in der Nähe des Stadions beziehen. Übernachten werden die Spieler zuhause.

"Wir haben noch viel zu arbeiten", sagte Kovac zur Begründung. "Allerdings sind in dieser Woche viele Nationalspieler unterwegs - das erschwert dieses Arbeiten."

In Makoto Hasebe (Japan), Carlos Zambrano (Peru), Constant Djakpa (Elfenbeinküste), Marco Fabián (Mexiko), Heinz Lindner (Österreich), Haris Seferovic (Schweiz), Lukas Hradecky (Finnland) und Kaan Ayhan (U21 Türkei) müssen die Frankfurter in diesen Tagen acht Profis an diverse Nationalmannschaften abstellen. Nur Marc Stendera sagte seine Teilnahme an zwei EM-Qualifikationsspielen der deutschen U21-Nationalmannschaft wegen Adduktorenbeschwerden ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen