Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Eintracht: 20 000 Euro Strafe wegen Fanausschreitungen

Fußball Eintracht: 20 000 Euro Strafe wegen Fanausschreitungen

Eintracht Frankfurt muss wegen Ausschreitungen seiner Fans eine Geldstrafe von 20 000 Euro zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verurteilte den Bundesligisten am Mittwoch wegen unsportlichen Verhaltens.

Voriger Artikel
Doppelpack-Wagner passt ins "Beuteschema" von Darmstadt 98
Nächster Artikel
FSV Frankfurt siegt 3:2 gegen Union Berlin

Eintracht Frankfurt muss 20 000 Euro Strafe zahlen.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Vor dem Testspiel am 21. Juli gegen Leeds United im österreichischen Eugendorf hatten rund 50 Eintracht-Anhänger die Einlasskontrolle gestürmt. Das Sicherheitspersonal wurde angegriffen und Transparente des Gegners vom Zaun geschnitten. Während der Partie wurden bengalische Feuer und Rauchkörper gezündet. Auch nach der Partie gab es Auseinandersetzungen beider Teams. Die Eintracht hat dem Urteil zugestimmt, teilte der DFB mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
De Höhner in der Stadthalle

Kultband „Höhner“ machte Marburg vor 470 begeisterten Fans im Erwin-Piscator-Haus zum Kölner Stadtteil