Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Darmstadt siegt 2:0 gegen Aue

Fußball Darmstadt siegt 2:0 gegen Aue

Der FC Erzgebirge Aue hat seinem neuen Trainer den Einstand in der 2. Fußball-Bundesliga vermiest. Das Team von Tomislav Stipic unterlag am Samstag bei Aufsteiger SV Darmstadt 98 mit 0:2 (0:1).

Voriger Artikel
Augsburg will in Frankfurt die ersten Punkte der Saison
Nächster Artikel
Frankfurt verliert 0:1 gegen Augsburg

Eine Vorlage, ein Tor: Dominik Stroh-Engel (2.v.r.).

Quelle: Fredrik von Erichsen

Darmstadt. Vor 11 100 Zuschauern schossen Marcel Heller (42. Minute) und Dominik Stroh-Engel (68.) ihre Mannschaft zum Sieg. Die "Veilchen" kassierten im fünften Ligaspiel die fünfte Niederlage und stehen abgeschlagen mit null Punkten und 1:12 Toren am Tabellenende.

Stipic war am Dienstag als Nachfolger des beurlaubten Falko Götz vorgestellt worden. Der 35-Jährige schaffte es in der kurzen Zeit zwar, seine Mannschaft richtig einzustellen. Doch spielerisch reichte die Leistung des Teams nicht aus. "In der ersten Halbzeit haben wir gut gegen den Ball gearbeitet und uns in jeden Zweikampf geworfen. Deshalb hatten wir wenige Aktionen in Ballbesitz. Nach der Halbzeit kamen wir euphorisch raus und bestimmten das Spiel, doch genau in dieser Phase fällt das 0:2. Das hat uns beschäftigt und Darmstadt hätte auch noch das dritte Tor erzielen können", erklärte der neue Coach.

In der ersten Hälfte war Aue dem Dauerdruck des Gastgebers ausgesetzt. Allein sieben Ecken erkämpften sich die "Lilien" in Abschnitt eins und versuchten immer wieder, Nadelstiche nach vorn zu setzen. Das gelang dem Aufsteiger mit zunehmender Spieldauer immer besser. In der 20. Minute rettete Torwart Martin Männel noch in höchster Not gegen Heller. Auch der Kopfball von Goalgetter Stroh-Engel landete in den Armen des Auer Schlussmannes (38.).

In Sachen Einsatzwille und Kampf konnte man dem Tabellenschlusslicht keinen Vorwurf machen. Spielerisch wussten die Erzgebirger jedoch nicht zur überzeugen und fanden kein Mittel, um sich vom Druck der Blau-Weißen zu befreien.

Kurz vor der Pause zahlte sich die Geduld der Darmständer im Spiel nach vorn aus. Nach einem Auer Ballverlust im Mittelfeld schalteten die Hausherren blitzschnell um. Heller war auf dem Weg zum Tor nicht zu stoppen, auch nicht von Thomas Paulus, der nur nebenher lief. So traf der ehemalige Dresdner zur Führung.

Nach der Pause versuchten die Gäste zwischenzeitlich, sich gefährlich in den gegnerischen Strafraum vorzuarbeiten. Viel Zählbares kam dabei jedoch nicht raus. Rico Benatelli brachte nach einem Freistoß frei stehend den Kopfball nicht einmal in Torrichtung (52.), der Schuss von Romario Kortzorg aus 20 Metern zischte am linken Pfosten vorbei (53.). Da Aue nicht zwingend genug war, nutzten die Gastgeber die Chance, zu erhöhen. Nach einer tollen Flanke von Sandro Sirigu stand Stroh-Engel völlig frei und köpfte das 2:0.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?