Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Beuth reist nicht zu Paralympics nach Sotschi

Paralympics Beuth reist nicht zu Paralympics nach Sotschi

Wegen der Krim-Krise hat Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) seine Reise zu den Paralympics ins russische Sotschi abgesagt. Dies gehe einher mit dem diplomatischen Handeln der Bundesregierung, erklärte Beuth am Donnerstag in Wiesbaden.

Wiesbaden. Er wollte als Vorsitzender der Sportministerkonferenz der Länder vom 7. bis 9. März die deutsche Paralympia-Mannschaft unterstützen.

"Die Sportminister werden hier aus der Bundessolidarität nicht ausscheren." Es tue ihm leid, dass die Wettkämpfe im Schatten der aktuellen politischen Lage stattfänden, so Beuth. Die Athleten hätten "uneingeschränkte Aufmerksamkeit und Respekt" verdient.

Das Bundesinnenministerium hält sich dagegen noch offen, ob es einen Vertreter zu den Paralympics nach Sotschi schickt. "Wir werden die weitere Entwicklung abwarten", sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Donnerstag in Berlin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?