Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Ben-Hatira: "Trainerwechsel zum rechten Zeitpunkt"

Fußball Ben-Hatira: "Trainerwechsel zum rechten Zeitpunkt"

Neuzugang Änis Ben-Hatira von Eintracht Frankfurt geht den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga sehr selbstbewusst und zuversichtlich an. "Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir raus kommen, weil wir eine qualitativ gut besetzte Mannschaft haben", sagte der 27-Jährige in einem "Bild"-Interview (Dienstag).

Voriger Artikel
Ex-Eintracht-Torwart Hildebrand beendet Profi-Karriere
Nächster Artikel
Darmstadt-Profi Rausch will mit Russland zur Fußball-WM

Änis Ben-Hatira

Quelle: Thomas Eisenhuth/Archiv

Frankfurt/Main. "Und ich denke, dass der Trainerwechsel zum rechten Zeitpunkt kam - auch wenn es mir weh getan hat, weil ich zu Armin Veh menschlich ein sehr gutes Verhältnis hatte."

Ben-Hatira war erst Ende Januar von Hertha BSC zur Eintracht gewechselt. In Berlin war er zuvor lange verletzt und flog am Ende wegen einer Rangelei im Mannschaftsbus aus dem Verein. "Ich weiß, wenn ich gut trainiere und fit bin, kommt kein Trainer an mir vorbei. So selbstbewusst bin ich schon. Und Niko Kovac hat mir auch von Anfang an gesagt, dass er auf mich baut", sagte der Mittelfeldspieler über seinen Neustart in Frankfurt. Beim 1:0-Sieg gegen Hannover 96 erzielte er zuletzt das entscheidende Tor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170428-99-248557_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Jobs in der Medizintechnik erfordern viel Bildung