Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Auch Kauko angeschlagen: FSV vor Aue-Spiel mit Personalsorgen

Fußball Auch Kauko angeschlagen: FSV vor Aue-Spiel mit Personalsorgen

Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt reist mit einigen Personalsorgen zum Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue. Nach den bereits feststehenden Ausfällen von Marc-André Kruska (Gelbsperre) und Mathew Leckie (Außenbandläsion) verletzte sich nun im Training ein weiterer Stammspieler.

Frankfurt/Main. "Der Einsatz von Joni Kauko ist noch nicht hundertprozentig sicher", sagte Trainer Benno Möhlmann. "Ich denke aber, dass das morgen früh keine Schwierigkeiten mehr darstellt." Kauko klagt über Knöchelbeschwerden.

Da auch die verletzten Marcel Kaffenberger, Emre Nefiz, Zafer Yelen und Chhunly Pagenburg schon längere Zeit fehlen, wird der personelle Spielraum für die Frankfurter immer geringer. Möhlmann betonte aber: "Der restliche Kader ist stark genug und von der Qualität her so gut besetzt, dass wir schon den Anspruch haben sollten, auch in Aue nicht nur zu bestehen, sondern auch etwas mitzunehmen."

Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage und Gegentor kann der FSV am Mittwoch einen weiteren Rivalen im Abstiegskampf auf Distanz halten. "Wir stehen nach wie vor recht stabil im Mittelfeld und können aus dieser Position heraus weiter selbstbewusst unser Ziel verfolgen: Den Klassenerhalt zu sichern", meinte Möhlmann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?