Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
1. FFC Frankfurt holt Japanerin Ogimi aus Wolfsburg

Fußball 1. FFC Frankfurt holt Japanerin Ogimi aus Wolfsburg

Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt hat eine hochkarätige Nachfolgerin für Torjägerin Celia Sasic gefunden. Der hessische Frauenfußball-Bundesligist verpflichtete am Donnerstag die 124-fache japanische Nationalspielerin Yuki Ogimi vom DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg.

Voriger Artikel
Europa-Wahl: Ronaldo, Messi, Suárez nominiert; Sasic hofft
Nächster Artikel
Acquistapace wechselt von Wehen Wiesbaden nach Halle

Yuki Ogimi (r.) wechselt von Wolfsburg nach Frankfurt.

Quelle: Peter Steffen/Archiv

Frankfurt/Main. Die 28-Jährige unterschrieb am Main einen Zweijahresvertrag.

"Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen mit Frankfurt. Dem VfL Wolfsburg danke ich sehr, dass er diesem Wechsel zustimmt.

 

Der VfL ist ein toller Verein mit tollen Leuten und einer prima Mannschaft. Ich glaube aber, dass Frankfurt und der FFC für mich persönlich absolut passend sind", sagte Ogimi.

 

Beim Vorjahresdritten soll die Stürmerin die nach der WM zurückgetretene Sasic ersetzen. "Yuki Ogimi ist eine Top-Offensivspielerin und eine herausragende Persönlichkeit des internationalen Frauenfußballs, die bestens in unser Teamkonzept passt", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich. Ogimi wurde mit Japan 2011 Weltmeisterin, 2012 Olympia-Zweite und in diesem Jahr Vizeweltmeisterin.

Die erst im Januar vom FC Chelsea nach Wolfsburg gewechselte Spielerin verfügt über reichlich Bundesligaerfahrung. Bereits von 2010 bis 2013 spielte sie für Turbine Potsdam und feierte in dieser Zeit drei deutsche Meisterschaften und den Gewinn der Champions League. Der kurzfristige Transfer vom Vizemeister Wolfsburg sei laut Dietrich "ausgesprochen einvernehmlich realisiert worden".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170413-99-64653_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?