Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
1:1 gegen Fürth: FSV seit sechs Spielen sieglos

Fußball 1:1 gegen Fürth: FSV seit sechs Spielen sieglos

Der FSV Frankfurt tritt in der 2. Fußball-Bundesliga auf der Stelle. Das 1:1 (1:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth war am Samstag bereits das sechste Spiel in Serie ohne Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Voriger Artikel
Bayern München gegen Frankfurt ohne Neuer im Tor
Nächster Artikel
SV Wehen Wiesbaden verliert gegen Großaspach mit 1:0

Torschütze zum 1:0: Joni Kauko (oben, 2.v.r).

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Joni Kauko brachte die Mannschaft von Benno Möhlmann in der 20. Minute in Führung. Mit einem Freistoß aus rund 30 Metern gelang dem Fürther Niko Gießelmann nach der Pause aber der Ausgleich für die Gäste (58.). FSV-Stürmer Edmond Kapllani sah in der 90. Minute die Rote Karte. Trotzdem haben die Frankfurter weiter einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

"Wir können heute nicht zufrieden sein mit einem Punkt", sagte Marc-Andé Kruska. "Da war mehr drin für uns, aber wir haben die Räume nach vorne nicht nutzen können. Das doofe Standardtor wirft uns dann zurück."

Vor 4745 Zuschauern stand der FSV sicher in der Defensive. Fürth begann engagiert, hatte durch Sebastian Freis im ersten Durchgang aber nur eine gute Chance (30.). Nach der Pause bauten die Franken mehr Druck auf und erzielten den verdienten Ausgleich: Gießelmann traf mit einem direkt verwandelten Aufsetzer-Freistoß zum 1:1. Anschließend erspielte sich Fürth weitere Torchancen. Die beste Möglichkeit hatte Robert Zulj in der 69. Minute, doch sein Fernschuss wurde von Frankfurts Torhüter Patrick Klandt pariert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
Marburger Hallenstadtmeisterschaft (B-Junioren)