Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Zum Greifen nahe: Der WM-Pokal in Barsinghausen
Sport Fußball Zum Greifen nahe: Der WM-Pokal in Barsinghausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 13.07.2015
Von Björn Franz
Für einen Tag in Barsinghausen zu sehen: der WM-Pokal. Quelle: Florian Petrow
Barsinghausen

Gerade brasilianisch war das Wetter nicht. Das wusste auch Karl Rothmund. „Wir haben heute leider Fritz-Walter-Wetter – aber der ist ja auch Weltmeister geworden“, sagte der Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes bei der offiziellen Eröffnung der „Ehrenrunde“ am Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion am Montagvormittag angesichts des strömenden Regens, der auch beim Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 in Bern vom Himmel gefallen war.

Wie Walter & Co. damals in Bern ließen sich die Gäste beim Besuch des WM-Pokals, den die Fußball-Nationalmannschaft auf den Tag genau ein Jahr zuvor in Brasilien gewonnen hatte, auch von dem einen oder anderen Schauer am Deister nicht aus der Ruhe bringen. Und zwar weder die prominenten Besucher, noch die Grundschüler aus Egestorf, die im etwa 15 Meter langen Truck sogar noch vor den Ehrengästen um Wolfgang Niersbach, den Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes, und Weltmeister Ron-Robert Zieler von Hannover 96 einen Blick auf die goldene Trophäe werfen durften.

Die Ehrengäste, zu denen auch Innenminister Boris Pistorius, 96-Klubchef Martin Kind, sein Manager Dirk Dufner und dessen Kollege Klaus Allofs vom VfL Wolfsburg gehörten, besuchten die mobile Ausstellung erst wenige Minuten später, mit der der DFB in Barsinghausen bereits die 35. Station in Deutschland ansteuerte. Um 13 Uhr wurde der Truck dann an die zehn Barsinghäuser Vereine übergeben, die den Besuch des Pokals mit einem gemeinsamen Video gewonnen hatten. Sie konnten insgesamt 2014 Menschen nominieren, die das Privileg hatten, die in einer gläsernen Vitrine ausgestellte goldene Trophäe zu sehen und sich damit fotografieren zu lassen. Bis 21 Uhr dauert der Besuch des WM-Pokals – dann reist er weiter zu seiner 36. Station beim TuS 08 Senne in Bielefeld.

Das wurde aus den WM-Paaren

Sie haben gemeinsam gejubelt – aber nicht mehr alle WM-Helden von Rio de Janeiro sind noch mit ihre Freundinnen zusammen. Eine Übersicht:

Beinahe-Absteiger Hamburger SV hat zum zweiten Male nach 2009 den Telekom Cup gewonnen. Beim Blitzturnier im Mönchengladbacher Borussia-Park setzte sich die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia im Finale der Außenseiter mit 2:1 gegen den FC Augsburg durch.

12.07.2015

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger verlässt nach 17 Jahren den FC Bayern und wechselt zum englischen  Rekordmeister Manchester United. Das bestätigte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Samstag in München.

11.07.2015
Fußball Deutsche Torhüter im Ausland - Mehr Tops als Flops

Frankfurts Kevin Trapp ist der derzeit letzte in einer langen Reihe deutscher Torhüter, die bei renommierten Fußball-Clubs im Ausland ihr Glück suchten. Einige feierten Erfolge, andere scheiterten.

08.07.2015