Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Ex-96er Idrissou spielt jetzt in der 5. Liga
Sport Fußball Ex-96er Idrissou spielt jetzt in der 5. Liga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 14.08.2015
Läuft nun in der 5. Liga auf: Mohamadou Idrissou, der auch mal für Hannover 96 kickte. Quelle: dpa/Archiv
Uerdingen

Der Krefelder Club aus der fünfklassigen Oberliga Niederrhein konnte den Angreifer laut Vereinsmitteilung für zwei Jahre unter Vertrag nehmen. Der 35 Jahre alte Idrissou wechselt mit der Erfahrung von 139 Bundesligaspielen (27 Tore) für Hannover, Duisburg, Freiburg und Mönchengladbach nach Uerdingen und kam zudem in 164 Partien (68 Treffer) in der 2. Liga zum Einsatz.

Bei der WM 2010 lief Idrissou für sein Heimatland Kamerun auf. Zuletzt war er beim mazedonischen Erstligisten KF Shkendija aktiv.

Der KFC, der bis 1996 in der Bundesliga antrat, konnte im vergangenen Mai den Abstieg aus der Regionalliga West nicht verhindern. Um den direkten Wiederaufstieg zu forcieren, hatten die Krefelder für die nächste Saison bereits den 32-jährigen Ex-Profi Timo Achenbach (323 Einsätze in der 2. Liga) verpflichtet.

dpa

Fußball Nach Abbruch des DFB-Pokalspiels - Osnabrück entschuldigt sich für Vorkommnisse

Der VfL Osnabrück hat sich für die Vorkommnisse beim DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig entschuldigt. Gleichzeitig  hat VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend die Kritik von Leipzigs Trainer Ralf Rangnick an den Sicherheitsvorkehrungen in der osnatel-Arena zurückgewiesen.

12.08.2015
Fußball Vfl Osnabrück gegen RB Leipzig - Spielabbruch nach Feuerzeugwurf

Schiedsrichter Martin Petersen hat das DFB-Pokalspiel am Montagabend zwischen dem Drittligisten VfL Osnabrück und dem Zweitligisten RB Leipzig abgebrochen. Der Referee war in der 71. Spielminute von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden.

10.08.2015
Fußball Hannoveraner schlagen FT Braunschweig 2:1 - Arminia überrascht mit Auftaktsieg

Der SV Arminia Hannover ist mit einem Paukenschlag in die Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Michael Elfert gewann bei der FT Braunschweig mit 2:1. Die drei Punkte beim Regionalliga-Absteiger konnten nicht unbedingt erwartet werden.

10.08.2015