Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Wechsel von Raúl zu Schalke 04 perfekt
Sport Fußball Wechsel von Raúl zu Schalke 04 perfekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 24.07.2010
Wechselt offenbar zu Schalke 04: Raúl. Quelle: afp (Archiv)

Nach wochenlangen Spekulationen ist der Wechsel des spanischen Stürmerstars Raúl González von Real Madrid zum FC Schalke 04 Presseberichten zufolge perfekt. Der 33-Jährige werde seine Entscheidung für den Fußball-Bundesligisten Anfang der Woche publik machen, schrieb das Madrider Sportblatt „Marca“ am Sonnabend. Raúl werde bei Schalke einen Zweijahresvertrag unterschreiben. Schalkes Trainer Felix Magath antwortete schon am Freitagabend beim Testspiel in Aue auf die Frage nach Raúl mit einem Grinsen: „Ich bin optimistisch, dass wir nächste Woche jemanden vorstellen können.“

Derzeit verhandele der Stürmer laut „Marca“ noch über die Auflösung seines Kontraktes bei den „Königlichen“, der noch bis nächstes Jahr läuft. Der 33-Jährige spielt seit 1994 für den spanischen Rekordmeister und ist in dieser Zeit zu einer Symbolfigur geworden. In 740 Spielen erzielte der Kapitän 323 Tore. Er wurde sechsmal Meister und gewann dreimal die Champions-League.

Mit 44 Treffern ist er der beste Torschütze in der Geschichte der spanischen Nationalelf. Angesichts seines Alters kommt er bei Real aber nur noch selten zum Einsatz. Unter dem neuen Trainer José Mourinho drohte ihm ein Schattendasein.

Raúl hatte auch Angebote aus England (Manchester United), den USA, Italien und Katar. Der fünffache Familienvater habe sich für Schalke entschieden, weil er mit dem deutschen Traditionsclub die Champions League spielen könne. Mit 66 Treffern hält er auch dort einen Rekord.

dpa

Nach den gescheiterten Bemühungen um Muricy Ramalho als Nationaltrainer von Rekordweltmeister Brasilien ist jetzt der 48 Jahre alte Mano Menezes neuer Wunschkandidat. Brasiliens Fußball-Verband CBF hat dem derzeitigen Coach der Corinthians ein Angebot gemacht, Nachfolger von Carlos Dunga zu werden.

24.07.2010

Die Staatsanwaltschaft München hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich den Vorgang um die Rotlicht-Affäre vom Fußball-Profi Franck Ribéry vom FC Bayern München inzwischen ebenfalls anschaue.

22.07.2010

Matthias Sammer sieht nach dem beigelegten Kompetenzstreit um die deutschen U-21-Fußball-Junioren gute Perspektiven für den Nachwuchs.

22.07.2010