Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball US-Justiz ermittelt gegen 16 weitere Funktionäre
Sport Fußball US-Justiz ermittelt gegen 16 weitere Funktionäre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 03.12.2015
Quelle: EPA/Steffen Schmidt/dpa (Symbolbild)
Washington

Das gab US-Justizministerin und Generalstaatsanwältin Loretta Lynch am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Washington bekannt. Gegen weitere Funktionäre werde ermittelt, hieß es. "Das Ausmaß der Korruption ist unglaublich", sagte Lynch.

Am Morgen waren in Zürich die FIFA-Vizepräsidenten Juan Angel Napout aus Paraguay und Alfredo Hawit Banegas aus Honduras verhaftet worden. Unter den von den US-Behörden bekanntgegebenen 16 Namen, allesamt Süd- und Mittelamerikaner, sind Napout und Hawit Banegas die einzigen mit derzeit hochrangigen FIFA-Ämtern.

Texeira, der Schwiegersohn des ehemaligen FIFA-Präsidenten Joao Havelange, war von 1974 bis 1998 Vizepräsident des Weltverbandes. Auf der vom US-Justizministerium veröffentlichten Liste der Beschuldigten sind auch der jetzige und ehemalige Generalsekretär des südamerikanischen Verbandes COMNEBOL sowie zahlreiche ehemalige und jetzige Funktionäre des mittelamerikanischen Verbandes CONCACAF.

dpa

Real Madrid droht wegen einer Aufstellungspanne schon früh das Aus im spanischen Pokal. Im Hinspiel bei Cádiz wurde nämlich der eigentlich gesperrte Denis Cheryshev eingesetzt. Es gibt massenweise Spott. Die "Königlichen" wollen aber am Grünen Tisch kämpfen.

03.12.2015

Die beiden in Zürich festgenommenen Fußball-Funktionäre sind die beiden FIFA-Vizepräsidenten Juan Angel Napout und Alfredo Hawit. Das bestätigte das Schweizer Bundesamt für Justiz (BJ) am Donnerstag. Beide sitzen in Auslieferungshaft, sie widersetzen sich aber ihrer Überstellung in die USA. Es geht um Bestechung.

03.12.2015

Nach 264 frustrierenden Tagen hat Franck Ribéry wieder mit der Mannschaft des FC Bayern trainiert - und plant sein Comeback im Trikot des Rekordmeisters noch in der Hinrunde.

02.12.2015