Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Bernd Schuster bestätigt Kontakte zu 1860
Sport Fußball Bernd Schuster bestätigt Kontakte zu 1860
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 30.09.2014
Wird Bernd Schuster neuer Trainer von 1860 München? Der Ex-Nationalspieler hat Kontakte bestätigt. Quelle: dpa
München

"Eine Anfrage ist da", sagte Schuster am Dienstag, "Es liegt am Konzept. Wenn das stimmt, ist es auch kein Problem, nochmal in die 2. Liga zu gehen."

Der 54 Jahre alte Europameister von 1980 hat gerade erst eine Ausbildung zum Sportdirektor beim Spanischen Fußballverband (RFEF) aufgenommen, die bis zum 15. Dezember dauern soll. Für Schuster ist dies aber kein Hindernis: "Das kann man auch abbrechen."

Schuster hatte in der 2. Bundesliga bereits Fortuna Köln und den 1. FC Köln trainiert. 1860 sucht derzeit nach einem Nachfolger für den entlassenen Ricardo Moniz. Interimsmäßig wird die Mannschaft von dessen bisherigem Assistenten Markus von Ahlen betreut. Der wird nach Angaben des Klubs zumindest auch am Freitag im Auswärtsspiel beim VfR Aalen auf der Bank sitzen.

1860-Sportchef Gerhard Poschner hatte sich am Montagabend in der BR-Sendung Blickpunkt Sport noch vorsichtig zur Personalie Schuster geäußert: "Ich schätze ihn als Mensch und Fußballer unheimlich. Es könnte eine interessante Personalie sein", sagte er über den früheren Coach von Real Madrid, der seit seinem Abschied vom FC Malaga im Sommer keinen Verein hat.

sid

Hochentzündlich und möglicherweise mit Einfluss auf die menschlichen Hormone: Trotz des TÜV-Gutachtens zu einer eventuellen Gesundheitsgefährdung beharrt die UEFA auf den Einsatz des Freistoßssprays in den Europapokalspielen.

30.09.2014

Wegen wiederholter rassistischer Vorfälle der Fans von ZSKA ist der Verein mit einem Zuschauerausschluss belegt worden. Somit spielt Bayern München heute in Moskau das achte sogenannte Geisterspiel in der Champions League.

02.10.2014
Fußball Vor Champions-League-Spiel - Feueralarm schreckt die Bayern auf

Kaum ist der Bundesliga-Spieltag abgepfiffen, stehen schon wieder Champions-League-Partien an: Bayern München muss am Dienstag gegen ZSKA Moskau antreten – und hat bisher keine Vergnügungsreise hinter sich. Schalke 04 muss nach dem umjubelten Derby-Sieg gegen Dortmund nun gegen Maribor spielen.

29.09.2014