Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball St. Pauli muss Spiel ohne Zuschauer austragen
Sport Fußball St. Pauli muss Spiel ohne Zuschauer austragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 08.04.2011
Der FC St. Pauli muss ein Spiel vor leeren Rängen austragen. Quelle: dpa

Fußball-Bundesligist FC St. Pauli muss wegen des Becherwurf-Skandals das nächste Heimspiel gegen Werder Bremen am Ostersamstag ohne Zuschauer austragen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes bestätigte am Freitag den Antrag des DFB-Kontrollausschusses.

In der Partie gegen den FC Schalke 04 am vergangenen Freitag war der Schiedsrichter-Assistent von einem aus dem St. Pauli-Fanblock geworfenen Bierbecher im Nacken getroffen worden. St. Pauli kann bis Montag gegen das Urteil Einspruch einlegen und eine mündliche Verhandlung beantragen.

dpa

Mehr zum Thema

Fußball-Bundesligist FC St. Pauli soll wegen des Becherwurf-Skandals das nächste Heimspiel gegen Werder Bremen ohne Zuschauer austragen. Das teilte der DFB am Donnerstag mit. Beim Heimspiel gegen Schalke war der Schiedsrichterassistent mit einem Bierbecher beworfen und verletzt worden.

07.04.2011

Es kam, wie es kommen musste. Das DFB-Sportgericht hat seiner Rechts- und Verfahrensordnung entsprechend das beim Stand von 2:0 für Schalke 04 beim FC St. Pauli abgebrochene Spiel mit 2:0 zugunsten der Gäste gewertet. Dieses Urteil hatten beide Clubs auch so erwartet.

05.04.2011

Skandal am Millerntor. Nach dem Bierbecher-Wurf aus dem eigenen Fanblock steht der FC St. Pauli am Fußball-Pranger. Als wäre der Abstiegskampf nicht schlimm genug, drohen jetzt auch noch eine saftige Geldstrafe und sogar ein Spiel ohne Zuschauer.

02.04.2011

Fußball-Bundesligist FC St. Pauli soll wegen des Becherwurf-Skandals das nächste Heimspiel gegen Werder Bremen ohne Zuschauer austragen. Das teilte der DFB am Donnerstag mit. Beim Heimspiel gegen Schalke war der Schiedsrichterassistent mit einem Bierbecher beworfen und verletzt worden.

07.04.2011

Das Ermittlungsverfahren gegen Wolfsburgs Fußballer Diego wird eingestellt. Der DFB hatte untersucht, ob der Tritt des VFL-Spielmachers gegen Eintracht Frankfurts Kapitän Patrick Ochs ein Foul gewesen ist.

06.04.2011

Nach dem 5:2-Sieg im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen Inter Mailand hat sich auf der Facebook-Seite von Schalke-Trainer Rangnick die Zahl der virtuellen Freunde mindestens verzehnfacht. Rangnick freute sich am Dienstag über den „grandiosen Abend“. Das Halbfinale in der Champions League ist fast perfekt.

06.04.2011