Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Oka Nikolov bleibt Nummer eins in Frankfurt
Sport Fußball Oka Nikolov bleibt Nummer eins in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 18.11.2009
Oka Nikolov wird am Samstag wahrscheinlich wieder im Tor stehen Quelle: Archivfoto
Anzeige

Frankfurt. "Wenn Oka gesund ist, spielt er", sagte Trainer Michael Skibbe in der "Frankfurter Neuen Presse" (Dienstagsausgabe). Nikolov soll am Samstag in der Heimpartie gegen Borussia Mönchengladbach nach auskurierter Knieprellung wieder das Eintracht-Tor hüten. Neuzugang Ralf Fährmann, der den Mazedonier beim 0:4 gegen Schalke 04 vertreten hatte, kehrt auf die Bank zurück. Frühestens in der verkürzten Winterpause will Skibbe die Torwartfrage neu stellen. Dann sollen auch die lange verletzten Markus Pröll und Jan Zimmermann in den Kampf um den Platz zwischen den Pfosten eingreifen.

Rehhagel will mit "Hellas" zur WM, Trapattoni mit Irland, auch Domenech mit Frankreich, Hiddink mit Russland und Queiroz mit Portugal: Die Play-off-Spiele versprechen Spannung pur.

18.11.2009

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat am Montagvormittag in Düsseldorf trainiert. Am Nachmittag in Hannover trainierten die 96-Profis. Mit solchen Sätzen fängt normalerweise keine Geschichte an. Aber es war kein normaler Montag.

Heiko Rehberg 17.11.2009

Der Oberliga-Fußballer Maurizio Greco ist am Sonntag während eines Heimspiels seines Klubs TuS Güldenstern Stade gestorben. Zwölf Minuten vor dem Abpfiff brach der 25 Jahre alte Stürmer in der Partie gegen Lupo-Martini Wolfsburg an der Strafraumgrenze ohne Einwirkung eines Gegenspielers zusammen.

16.11.2009
Anzeige