Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Maradona soll Nationalelf auch bei WM 2014 führen
Sport Fußball Maradona soll Nationalelf auch bei WM 2014 führen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 15.07.2010
Der argentinische Fußballverband will Nationaltrainer Diego Armando Maradona einen neuen Vierjahresvertrag anbieten. Quelle: afp

Ein entsprechendes Angebot werde der Präsident des nationalen Fußballverbandes AFA, Julio Grondona, bei einem Gespräch unter vier Augen mit Maradona unterbreiten, zitierte die Zeitung „Clarín“ am Mittwoch (Ortszeit) AFA-Sprecher Cherquis Bialo. Das Treffen solle voraussichtlich kommenden Dienstag stattfinden.

„Der AFA-Präsident wird Maradona für das Exekutivkomitee (des AFA) um einen Bericht und eine Bilanz sowie um einen Plan bitten, um das Arbeitsverhältnis für weitere vier Jahre zu erneuern und einen Bogen von 2010 bis zum Abpfiff des letzten Spiels in Brasilien 2014 zu schlagen“, sagte Bialo. Die Entscheidung über die Zukunft Maradonas liegt formal beim Exekutivkomitee, aber die Mitglieder richten sich nach Grondonas Vorgaben.

Maradona hat sich seit der demütigenden 0:4-Niederlage gegen Deutschland kaum noch geäußert. Nach seiner Rückkehr in die Heimat zog er sich in sein Haus zurück und mied die Öffentlichkeit. Wie er auf das Angebot der AFA reagieren würde, war unbekannt.

dpa

Fußball „Ich bin immer noch der Kapitän“ - Michael Ballack will Aussprache mit Philipp Lahm

Michael Ballack greift wieder an und lässt keine Zweifel an seiner Stellung im deutschen Nationalteam zu. „Ich war verletzt, ich konnte mich nicht einbringen. Aber ich bin immer noch der Kapitän der Nationalmannschaft“, erklärte der 33 Jahre alte Neu-Leverkusener vier Tage nach dem „kleinen Finale“ des DFB- Teams bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika.

14.07.2010

Der frühere und neue Spieler von Bayer Leverkusen, Michael Ballack, hat in Bezug auf die Kapitänsfrage im Nationalteam angegriffen: „Es ist ja auch kein Wunschkonzert, dass jeder Spieler sich wünschen kann, wo er spielt - und genauso ist es in der Kapitänsfrage.“

14.07.2010

Die Weltrangliste der FIFA wurde am Mittwoch veröffentlicht: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kletterte auf den vierten Platz und machte damit zwei Ränge gut. Auf Platz eins ist Weltmeister Spanien.

14.07.2010