Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Leverkusen gewinnt gegen St. Pauli mit 2:1
Sport Fußball Leverkusen gewinnt gegen St. Pauli mit 2:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 10.04.2011
Leverkusen hat St. Pauli mit 2:1 besiegt. Quelle: dpa

Nach der siebten Pleite nacheinander und vor dem „Geisterspiel“ gegen Bremen rückt für die Gäste aus Hamburg der Abstieg dagegen immer näher.

Charles Takyi hatte St. Pauli überraschend in Führung gebracht (58. Minute), doch vor 30 210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena drehten Stefan Kießling (66.) und Lars Bender (77.) die Partie. Mit 61 Punkten distanzierte der Tabellenzweite aus Leverkusen die Verfolger Hannover (53) und Bayern München (52) und hat die direkte Qualifikation für die Champions League so gut wie sicher.

Einen Tag nach dem 1:1 des BVB beim Hamburger SV und eine Woche vor dem Schlagerspiel zwischen Heynckes’ künftigem Club Bayern München und seinem aktuellen Arbeitgeber nutzten die Leverkusener den halben Dortmunder Patzer und vergrößerten die Sorgen beim Gegner.

Zu der sonntäglichen Entlassung des Niederländers Louis van Gaal beim deutschen Rekordmeister wollte sich Heynckes nicht äußern. „Alles, was geredet wird und zum Teil gequatscht wird, ist Kaffeesatz. Ich bin hier bei Bayer Leverkusen. Alles andere kriege ich mit und registriere ich, will es aber nicht kommentieren.“

Die volle Konzentration des 65-Jährigen gilt bis zum letzten Spieltag dieser Saison den Champions-League-Ambitionen seiner Leverkusener - die diese gegen den verunsicherten Aufsteiger aus Hamburg auch von Beginn an demonstrierten. Der starke Michael Ballack hatte nach 12 Minuten die erste große Chance, scheiterte aber aus kurzer Distanz an St. Pauli-Schlussmann Benedikt Pliquett.

Bayer zeigte erfrischend-leichtfüßigen Kombinationsfußball, war überlegen - vergaß aber das Toreschießen. Arturo Vidal (38.) und Tranquillo Barnetta (41.) hoben das Spielgerät übers Tor, Ballacks Kopfball verfehlte das Ziel (27.) und Sidney Sam tänzelte zu lange ohne Abschluss durch den Strafraum (42.). Der Gast aus Hamburg rettete sich in die Pause, nachdem er nur einmal das von Fabian Giefer behütete Bayer-Tor aus der Nähe gesehen hatte.

Nach fünf Minuten schoss Matthias Lehmann drüber, der Stellvertreter des erkrankten René Adler musste nicht eingreifen. Giefer hatte Adler bereits im letzten Bundesliga-Hinrundenspiel gegen den SC Freiburg sowie in den beiden Europa-League-Duellen bei Rosenborg Trondheim und gegen Atlético Madrid vertreten.

Nach dem Seitenwechsel wäre der 20-Jährige bei einer Volley-Abnahme von Deniz Naki vermutlich chancenlos gewesen, doch Simon Rolfes rettete zur Ecke (53.). Fünf Minuten später stellte Takyi den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Nach feinem Zuspiel von Florian Bruns schob die Nummer 10 der Gäste den Ball zu seinem vierten Saisontreffer ins Netz. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Kießling verwertete das Zuspiel des eingewechselten Eren Derdiyok zum Ausgleich und Bender setzte den späten, aber hochverdienten Schlusspunkt der überlegenen Gastgeber.

dpa

Mehr zum Thema

Borussia Mönchengladbach hat einen glanzvollen Derbysieg gefeiert und wieder Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Beim 5:1 (3:0) gegen den erschreckend schwachen 1. FC Köln gelang dem Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga am Sonntag der 42. Erfolg im 78. rheinischen Duell.

10.04.2011

Kaiserslautern auf dem Weg aus dem Tabellenkeller: Durch einen Doppelpack von Srdjan Lakic hat der FC Kaiserlautern auswärts gegen den VfB Stuttgart gewonnen. Die Stuttgarter verpassten das Spiel für sich zu entscheiden und vergaben eine 2:1-Führung.

09.04.2011

Der FC Bayern München hat beim Kampf um die Champions-League-Qualifikation einen kräftigen Rückschlag hinnehmen müssen: Im 182. bayerisch-fränkischen Derby brachte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister am Samstag beim 1:1 (1:0) auswärts gegen den 1. FC Nürnberg in einem umkämpften, aber spielerisch nicht guten Duell selbst um den angepeilten vierten Liga-Sieg in Serie.

09.04.2011

Borussia Mönchengladbach hat einen glanzvollen Derbysieg gefeiert und wieder Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Beim 5:1 (3:0) gegen den erschreckend schwachen 1. FC Köln gelang dem Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga am Sonntag der 42. Erfolg im 78. rheinischen Duell.

10.04.2011

Eintracht Braunschweig ist zum vierten Mal nach 1988, 2002 und 2005 in die 2. Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Der Drittliga-Spitzenreiter siegte am Sonntag 1:0 (1:0) bei der SpVgg Unterhaching und machte bereits sechs Runden vor Saisonende die Rückkehr ins Unterhaus perfekt.

10.04.2011

Gleich nach der Beurlaubung von Louis van Gaal hat Uli Hoeneß mit dem Trainer abgerechnet. Statt durchs „große Tor“ musste van Gaal durch den Hinterausgang raus. Jetzt soll sein bisheriger Assistent Andries Jonker den FC Bayern retten - und wieder „Spaß“ bringen.

10.04.2011