Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Kramer verliert bei „Schere, Stein, Papier“
Sport Fußball Kramer verliert bei „Schere, Stein, Papier“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 08.09.2014
Verlor bei "Schere, Stein, Papier" - Deutschland bekam jedoch trotzdem den Freistoß: Christoph Kramer. Quelle: dpa
Dortmund

Als das Duell zwischen den Schotten und Deutschland beim Auftakt der EM-Qualifikation (2:1) in der Schlussphase ruhte, sah man den Gladbacher Christoph Kramer mit seinem schottischen Widersacher James Morrison in einem Gespräch vertieft, dann spielten sie eine Runde Schnick-Schnack-Schnuck um Ballbesitz. Offenbar in dem Glauben, der Referee würde das Spiel mit einem Schiedrichterball fortsetzen. Bei dem alten Kinderspiel wählte Kramer die Schere, der Schotte den Stein - und siegte.

Allerdings hatte der Schiedsrichter beim Zweikampf zwischen Charlie Mulgrew und Reus ein Foulspiel ausgemacht und die Begegnung mit einem Freistoß für die DFB-Auswahl fortsetzen lassen. "Wir wussten beide nicht, wer nun den Ball bekommt. Da fing er an mit Schnick-Schnack-Schnuck. Ich habe einfach mitgemacht", berichtete Kramer später der Rheinischen Post (Dienstag-Ausgabe). Doch den Ball bekam Deutschland. "Es gab ja Freistoß für uns", sagte der Mönchengladbacher.

sid

Fußball Außergerichtliche Einigung - Kreuzer erhält 800.000 Euro vom HSV

Fußball-Bundesligist Hamburger SV und sein früherer Sportdirektor Oliver Kreuzer haben die für diesen Montag angesetzte Verhandlung vor dem Arbeitsgericht abgesagt. Das teilte das Arbeitsgericht der Hansestadt wenige Stunden vor dem Termin mit. Beide Seiten einigten sich außergerichtlich.

08.09.2014
Fußball EM-Qualifikation gegen Schottland - „Immer noch eine Supertruppe“

Auf Weltmeister Thomas Müller war Verlass. Mit seinem vierten Tore-Doppelpack im DFB-Trikot sicherte der Münchner Angreifer der deutschen Nationalmannschaft beim 2:1 (1:0) gegen Schottland einen erfolgreichen Start in die lange Qualifikationsreise zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich.

08.09.2014
Fußball Ailtons Abschiedspiel - Samba, Stars und Supermuckis

Der "Kugelblitz" sagt Tschüss: Einst war Ailton der Star der Fußball-Bundesliga, mit Werder Bremen wurde er Meister – dann ging es für den stämmigen Stürmer rapide bergab. In seiner einzigartigen Karriere hat er viele Fans und Freunde gefunden. Jetzt hat sich der Brasilianer mit einem Benefizspiel in Bremen verabschiedet.

06.09.2014