Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball FC Bayern will sich heute mit dem Triple krönen
Sport Fußball FC Bayern will sich heute mit dem Triple krönen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 02.06.2013
Im DFB-Pokalfinale treffen heute Bayern München und Stuttgart aufeinander. Quelle: dpa
München

Man wolle den dritten Triumph in dieser Saison, betonte Coach Jupp Heynckes. Für den 68-Jährigen könnte die Partie im Berliner Olympiastadion die letzte als Trainer sein. Außenseiter Stuttgart hat indes die Chance, erstmals seit der Meisterschaft 2007 wieder einen Titel zu gewinnen. Das Pokal-Endspiel in Berlin wird in mehr als 170 Ländern übertragen. In Deutschland zeigen ARD und Sky die Begegnung live.

Die Aufstellung des FC Bayern München: Neuer – Lahm, Boateng, van Buyten, Alaba – Martínez, Schweinsteiger – Robben, Müller, Ribéry – Gomez

Die Aufstellung des VfB Stuttgart: Ulreich – Sakai, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Gentner, Boka – Harnik, Maxim, Traoré – Ibisevic.

Schiedsrichter: Der Berliner Manuel Gräfe leitet die Partie; in der Bundesliga wurde der 39-Jährige bisher 152-mal eingesetzt.

Anpfiff: Am heutigen Sonnabend um 20 Uhr im Berliner Olympiastadion.

Fernsehen: Die ARD überträgt von 19.10 Uhr an live. Reporter ist Gerd Gottlob, die Moderation hat Reinhold Beckmann. Als Experte ist Mehmet Scholl dabei. Am Sonntag berichtet der Sender auch über die Siegesfeier. Um 14.45 Uhr ist das „Erste“ in München vor Ort, wenn der FC Bayern im offenen Doppeldeckerbus in Richtung Marienplatz fährt, wo die Mannschaft auf dem Rathausbalkon ihren Fans mindestens den Champions-League-Pokal präsentiert. Gewinnt der VfB das Pokalfinale, schaltet der Sender zwischen den Feiern in München und Stuttgart hin und her.

Bilanz: Neunmal standen sich der FC Bayern und der VfB Stuttgart bereits im Pokalwettbewerb gegenüber, einmal sogar im Endspiel: Am 3. Mai 1986 gewannen die Münchener mit 5:2. Aus Sicht der Schwaben liest sich die Bilanz ernüchternd: Achtmal gewannen die Bayern.

Prämien: Der Pokalsieger erhält 2,3 Millionen Euro, das unterlegene Team zwei Millionen Euro. Der FC Bayern hat auf seinem Weg nach Berlin bereits 4,4 Millionen Euro eingenommen, der VfB 3,8 Millionen Euro.

dpa

Einst saßen sie gemeinsam auf der Bank der deutschen Nationalmannschaft. Am Sonntag sind Jürgen Klinsmann und Joachim Löw Kontrahenten. Klinsmann freut sich, sieht die Partie jedoch nur als Schritt auf dem Weg zum eigentlichen Ziel - der WM-Qualifikation.

05.06.2013

Die Nachricht von der Lizenzverweigerung für den MSV hat in Duisburg für Fassungslosigkeit gesorgt. Solidaritätsbekundungen sollen helfen, den drohenden Absturz des Bundesliga-Gründungsmitglieds in die Regionalliga abzuwenden. Einfach wird das nicht.

30.05.2013

Der FC Bayern München verzichtet auf Druck des brasilianischen Fußballverbandes im DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart am Sonnabend auf Abwehrchef Dante und Mittelfeldspieler Luiz Gustavo.

05.06.2013