Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball FC Bayern München feiert das historische Triple
Sport Fußball FC Bayern München feiert das historische Triple
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 05.06.2013
Die Krönung der Rekord-Saison: Bayern-Trainer Jupp Heynckes mit der Meisterschale, dem "Henkelpott" und dem DFB-Pokal. Quelle: dpa
Berlin

Glücklich präsentierten sich die Bayern-Stars mit ihren Trophäen auf der Bühne im Bankettsaal. Champions-League-Pott, Meisterschale, der am Samstag gewonnene DFB-Pokal, ja sogar der kleine Supercup wurden den Edelfans zu nächtlicher Stunde gezeigt. „Was wir heute Abend erlebt haben, ist etwas Historisches“, hob Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hervor und rief eine Woche nach der großen Champions-League-Fete von London die nächste Feier aus. „Alle haben jetzt Partylust, wir starten jetzt Feuer frei. Wir geben Vollgas bis zum Abwinken.“

Gegen 1.30 Uhr verabschiedeten sich Mannschaft und Trainer dann zu einer Party im privateren Kreis. „Wir haben letzten Samstag schon ein bisschen gefeiert, konnten aber nicht so lange. Ich bin gespannt, ob alle morgen früh rechtzeitig den Flieger erreichen“, unkte Co-Kapitän Bastian Schweinsteiger.

Mit dem ersten Triple in der deutschen Fußball-Geschichte veredelten die Bayern-Stars eine Saison der Superlative. Im letzten Spiel unter Trainer Jupp Heynckes hatten die Münchner am Samstag in Berlin das DFB-Pokal-Finale gegen den VfB Stuttgart mit 3:2 (1:0) gewonnen. Um 22.12 Uhr reckte Kapitän Philipp Lahm den Pott in den Abendhimmel über dem Olympiastadion, gut zwei Stunden später stimmte Rummenigge den nächsten Jubelgesang auf den scheidenden Trainer an. „Alle nochmal Jupp, Jupp, Jupp“, rief der Vorstandschef über das Saal-Mikrofon - und die Bayern-Freunde stimmten ein.

Knappe zwei Kilometer entfernt herrschte dagegen gedrückte Stimmung beim tapferen VfB, der fast eine Verlängerung erzwungen hätte. „Die Jungs können sehr stolz darauf sein, was sie geleistet haben. Die Mannschaft besitzt eine unglaubliche Mentalität“, sagte Sportdirektor Fredi Bobic und mühte sich, positiv in die Zukunft zu blicken.

Gefeiert wurden dagegen die Bayern und ihr Trainer - ob beim nächtlichen Bankett oder zuvor im mit 75.420 ausverkauften Olympiastadion. „Jupp, Jupp, Jupp“, schallte es schon da von den Rängen. Vor der Party hatten Thomas Müller (37. Minute/Foulelfmeter) und der ehemalige Stuttgarter Mario Gomez (48./61.) den diesmal nur selten brillierenden Bayern den 16. Pokalsieg ihrer Vereinsgeschichte gesichert.

Der leidenschaftlich kämpfende VfB verlangte dem Favoriten in einem am Ende packenden Spiel alles ab und wurde mit zwei Treffern von Martin Harnik (71./80.) belohnt, die die Bayern in der Schlussphase noch einmal bangen ließen. Doch mit letzter Kraft rettete sich der FCB ins Ziel.

So durften die schwarzen T-Shirts mit der Aufschrift „Oans, zwoa, drei - gwunna“ übergestreift werden. „Nach der Enttäuschung aus dem letzten Jahr, dreimal Zweiter, sind wir diese Saison dreimal Erster. Das ist schon eine Geschichte“, befand Arjen Robben.

Im Mittelpunkt der Jubelarien stand aber Heynckes, der auf dem Rasen gleich mehrere Bierduschen seiner begeisterten Spieler über sich ergehen lassen musste. „Das ist ein emotionaler Moment. Die Mannschaft hat sich und mir ein Super-Geschenk gemacht. Das Triple ist einzigartig“, sagte der Coach gerührt, den Ehrenpräsident Franz Beckenbauer als „Vater des Erfolgs“ bezeichnete. Am Dienstag will sich Heynckes zu seiner Zukunft äußern. 

dpa

Mehr zum Thema

Historisches Triple für den FC Bayern: Die Münchner gewinnen 3:2 im Finale des DFB-Pokals gegen den VfB Stuttgart. Das Team von Jupp Heynckes holen nach Meisterschaft und Champions League auch den DFB-Pokal. Das erste Triple für eine deutsche Herren-Mannschaft.

05.06.2013

Nach zwölf Jahren hat Bayern München wieder die Champions League gewonnen – und Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Co. haben endlich den internationalen Titel. Doch die Geschichte dieses Endspiels von Wembley lässt sich nicht erzählen ohne die Geschichte des Endspiels von München vor einem Jahr.

Stefan Knopf 26.05.2013

Zwölf Monate nach der Final-Schmach „dahoam“ hat der FC Bayern München Europas Fußball-Thron zurückerobert. Der deutsche Meister siegte am Samstag im Champions League-Finale gegen den nationalen Erzrivalen Borussia Dortmund mit 2:1 (0:0). HAZ-Reporter Stefan Knopf berichtet aus dem Wembley-Stadion.

28.05.2013

Sportchef Oliver Kreuzer wechselt vom Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC zum Hamburger SV. Wie der HSV-Aufsichtsratsvorsitzende Manfred Ertel am Sonntag bei der Mitgliederversammlung verkündete, hat der KSC das Angebot des Bundesligisten angenommen.

05.06.2013

Historisches Triple für den FC Bayern: Die Münchner gewinnen 3:2 im Finale des DFB-Pokals gegen den VfB Stuttgart. Das Team von Jupp Heynckes holen nach Meisterschaft und Champions League auch den DFB-Pokal. Das erste Triple für eine deutsche Herren-Mannschaft.

05.06.2013

Zum Saisonabschluss werden die einstigen Gefährten Löw und Klinsmann zu heißen Konkurrenten. Der Bundestrainer will zum US-Jubiläum keine Gastgeschenke verteilen. Klose will den Bomber ablösen – vor dem Urlaub erwartet die Nationalspieler eine Hitzeschlacht.

01.06.2013