Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Vom Kommen und Gehen

OP-Wochenrückblick Vom Kommen und Gehen

Keine Zeit gehabt, Zeitung zu lesen oder sich schnell durch die News im Internet zu klicken? Kein Problem! Im Wochenrückblick stellt Ihnen die OP die wichtigsten lokalen Themen der Woche noch einmal kurz zusammen.

Voriger Artikel
Sportliche Highlights und Fragen der Solidarität
Nächster Artikel
Sommerwoche bringt viel Gesprächsstoff

In unserem Wochenrückblick fassen wir die wichtigsten lokalen Themen für Sie auf einen Blick zusammen.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die ersten Flüchtlinge erreichen Marburg: Am Montag sind im Zeltcamp im Marburger Stadtteil Cappel die ersten Kriegsflüchtlinge angekommen, unter ihnen viele Jugendliche. Die Hilfsangebote aus der Bevölkerung sind enorm, das Deutsche Rote Kreuz verteilt gespendete Kleidung und Spielsachen, in einer Facebook-Gruppe „Den Flüchtlingen in Cappel helfen“ registrierten sich tausende Hilfsbereite. Alle, die den Flüchtlingen des Cappeler Zeltcamps ehrenamtlich helfen wollen, lädt die Stadt für Mittwoch, 22. Juli, ab 17 Uhr ins Bürgerhaus Cappel ein.

Die A49 kann weitergebaut werden: Die Finanzierung für den Bau des Teilstücks der Autobahn 49 zwischen Neuental und Schwalmstadt in Nordhessen steht. "Die Finanzierung ist gesichert und der Ausbau der A49 kommt", erklärte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Sören Bartol gegenüber der OP. Der Bund werde den Abschnitt aus seinem Etat finanzieren.

Der Generalmajor verlässt Stadtallendorf: Eberhard Zorn, Generalmajor der Division Schnelle Kräfte der Bundeswehr in Stadtallendorf, verlässt den Standort im Oktober. Er übernimmt einen Posten im Verteidigungsministerium.

Von Hessen nach Essen: Professor Jochen Werner, Ärztlicher Geschäftsführer am Uni-Klinikum Gießen und Marburg (UKGM), hat sich am Uni-Klinikum Essen beworben. Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Essen wünscht sich Werner als Nachfolger für den scheidenden Ärztlichen Direktor Professor Eckhard Nagel.

Neue Serie gestartet:  " Mein erstes Auto" heißt der Titel der neuen Serie, die von nun regelmäßig in der OP und auf der Online-Plattform zu sehen sein wird. In der Serie zeigen Leser ihre ersten Autos und erzählen ihre Geschichten. Sie wollen auch teilnehmen? Hier gehts zum Anmelde-Formular.

Und dann waren da noch: eine Messerattacke im Marburger Stadtteil Richtsberg, ein Auto-Unfall zwischen Leidenhofen und Dreihausen und die Meldung des Gesundheitsamtes, das der Masern-Ausbruch an der Waldorf-Schule in Marburg beendet ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel