Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Willi will helfen
Willi will helfen

Sechs Tage hat die Reise von der syrischen Grenze zurück nach Hessen gedauert. Zeit genug für Willi und Manuel Weitzel, über ihre Hilfsaktion und die damit verbundenen Höhen und Tiefen nachzudenken.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Willi will helfen

Manuel und Willi Weitzel haben Flüchtlingskinder an der syrischen Grenze besucht und ihre Spendenmission erfüllt. In welcher Armut Flüchtlinge in der Türkei leben, haben sie unter anderem bei einem Hausbesuch erlebt: Die achtköpfige Familie teilt sich zwei Zimmer. Die Kinder müssen zudem arbeiten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Willi will helfen

Wie oft hatten Willi und Manuel Weitzel sich auf ihrer Reise gefragt, was sie im Flüchtlingslager erwarten würde. Was sie tatsächlich erlebten, stimmt die Brüder nachdenklich und demütig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Abfahrt nach Syrien

Endlich sind sie auf Achse. Willi und Manuel Weitzel sind seit gestern auf dem Weg nach Syrien. Begleitet werden sie von OP-Redakteur Thomas Strothjohann. Bevor der 7,5-Tonner am Dienstagmorgen vom Hof rollen konnte, galt es schwere Entscheidungen zu treffen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Willi will helfen
Willi will helfen - der Lkw ist fertig geschmückt.

Am Freitagnachmittag kam es auf der ehemaligen US-Army-Base in Gießen zu einem konspirativen Treffen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Willis Erinnerungen an die Schulzeit
Einmal abklatschen mit Willi und dann dem prominenten Gast beim Einladen der Hilfsgüter für seinen
Syrientransport helfen – die Stiftsschüler waren gleichermaßen aufgeregt wie hilfsbereit.Fotos: Lerchbacher

Es sind emotionale Erfahrungen, die Willi Weitzel beim Einsammeln der Spenden für seinen Syrien-Hilfstransport macht. Besonders emotional war der Fernseh-Star am Mittwoch, als er seine ehemalige Schule besuchte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Landrätin übergibt Sachspenden
Auszubildende des Landratsamtes haben im Auftrag von Kirsten Fründt Sachspenden von Marburgern entgegengenommen. Diese haben Manuel und Willi Weitzel am Montag am Landratsamt entgegengenommen. Christiane Löwer (3. v. r.) und Jens Wagner (2. v. r.) spendeten 50 Umzugskartons und halfen auch gleich beim Transport.

Eine Anhänger-Ladung voll Umzugskartons, Spiel- und Anziehsachen, Windeln und Schulbüchern haben Spender am Landratsamt abgegeben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Willi will helfen

Während Willi und Manuel Weitzel in ihrer Heimat große Unterstützung für Ihr Syrien-Hilfsprojekt erfahren, hat es einen Rückschlag gegeben: Die türkischen Behörden geben keine Genehmigung, mit den Hilfsgütern einzureisen. Jetzt gibt es einen Plan B(ulgarien).

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hilfstransport für Flüchtlingskinder
Willi hat festgestellt, dass sein internationaler Führerschein abgelaufen ist. Aber das ist bei weitem nicht das einzige, was noch zu organisieren ist, bevor der Transport am 06. Mai startet.

Am Montag 28. April um 15.15 Uhr ist Willi Weitzel am Landratsamt. Dort wird er Spenden für syrische Flüchtlingskinder entgegennehmen, die er Anfang Mai in einem Hilfstransport an die syrische Grenze bringt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bürgermeister Somogyi steigt ins Rhönrad

Es bleiben nur noch wenig mehr als zwei Wochen, bis der Hilfstransport zu den syrischen Flüchtlingskindern von Marburg aus startet. Willi kommt am 27. April in die Bärenbachhalle nach Stadtallendorf zur "Hilfsrunde".

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hilfsaktion für Syrien

Manuel Weitzels Mail „Bitte um Hilfe“ verbreitete sich blitzschnell im Ostkreis. Seitdem steht bei dem Langensteiner das Telefon nicht mehr still. Er und sein Bruder bringen Spenden aus der Region in Richtung Syrien.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr