Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sprache spielt für Kinder keine Rolle

"Unsere Spielplätze": Neustadt Sprache spielt für Kinder keine Rolle

Neun Spielplätze hat die Stadt Neustadt verteilt über das Stadtgebiet und die drei Ortsteile. Kaum einer davon ist so nachgefragt bei Jung und Alt wie der Mehrgenerationenspielplatz im Bürgerpark in der Kernstadt.

Voriger Artikel
Wo Entdecker zu Forschern werden
Nächster Artikel
Eltern engagieren sich für ihre Kinder

Das Karussell ist eines der beliebtesten Spielgeräte auf dem Mehrgenerationenspielplatz im Neustädter Bürgerpark.

Quelle: Katharina Kaufmann-Hirsch

Neustadt. Drei Kinder sitzen im Sand und spielen. Zwei Mädchen und ein Junge, um genau zu sein. Sie haben Eimer und Schaufeln mit in den Neustädter Bürgerpark gebracht und bauen gemeinsam eine Burg. Sie plappern vor sich hin, unterhalten sich und geben sich gegenseitig Anweisungen.

„Was reden die Kinder denn da?“, fragt Janne: „Ich verstehe die ja gar nicht“, ergänzt der Dreijährige. Die drei Kinder im Sandkasten reden in ihrer Muttersprache. Sie stammen nicht aus Deutschland. Ihre Mütter sitzen im Schatten, trinken Kaffee und beobachten die Kleinen von den Bänken aus. Es dauert allerdings nicht lange, da spielen vier Kinder im Sand. Janne hat sich zu den drei anderen gesellt, fährt mit seinem mitgebrachten Lastwagen Sand für die Burg 
heran. Verständigungsschwierigkeiten? Keine Spur.

Spielfläche ist 3000 Quadratmeter groß

Solche Begegnungen sind auf dem Mehrgenerationenspielplatz in Neustadt an der Tagesordnung. Denn dorthin, an den zentral in der Innenstadt gelegenen Ort, kommen auch viele 
Migrantenfamilien mit ihren Kindern. Während die Eltern auf den Bänken am Rand der Spielfläche sitzen, wirbeln die Kinder über die rund 3 000 Quadratmeter große Fläche.

Rutschen, schaukeln, balancieren – auf dem Spielplatz können sich die Kinder austoben. Und tun das auch zu genüge. Dort zwischen Hecken und unter großen schattenspendenden Bäumen dürfen die Kinder auch Kinder sein.

15 Spielgeräte hat die Stadt Neustadt auf dem im Jahr 2013 grundlegend erneuerten Spielplatz im Bürgerpark aufgestellt. Direkt neben dran gibt es noch sechs Geräte für Erwachsene 
– zum Training und Erhalt von Ausdauer und Beweglichkeit bis ins hohe Alter.

Bauhof betreut neun Spielplätze

Kletterwand und Tischtennisplatte 
runden das Angebot dort ab. „Ich komme gerne mit meiner Tochter hierher“, erklärt Monika Schmidt. Selbst wenn nicht unbedingt Spielplatz-Wetter sei, gehe sie gerne mit der Sechsjährigen in den Bürgerpark, etwa um die Enten zu beobachten. „Für die Kinder gibt es hier eigentlich immer 
etwas zu entdecken.“

Das gilt auch für die anderen Spielplätze in Neustadt. Insgesamt neun Stück betreut der Bauhof der Stadt. Im vergangenen Jahr waren im Haushalt rund 42 500 Euro für die Spielplätze vorgesehen. Nach Angaben der Stadtverwaltung werden diese sowohl für den Unterhalt als auch für Reparaturen, Sandaustausch und Kontrollen durch Bauhofmitarbeiter und TÜV verwendet.

In den vergangenen Jahren wurden viele Spielplätze neu angelegt oder mit neuen Geräten ausgestattet – unter anderem der Spielplatz in Mengsberg und die Plätze im Kohlscheider Weg und In der Aue.
Die Anzahl der aufgestellten Spielmöglichkeiten variiert je nach Größe der Fläche zwischen 3 und 15 Geräten.

„Kleinkinderspielgeräte haben wir nur auf den Spielplätzen der Kindergärten“, heißt es vonseiten der Stadt. Im Bürgerpark gibt es jedoch auch eine Kleinkindschaukel und mehrere Wipptiere.

Die sorgen auch für großen Spaß bei Janne und den anderen Kindern. Gleiches gilt für die große Wellenrutsche am Hang. Da stürzen sich die Kinder mit großem Spaß bäuchlings 
hinunter. Einer macht‘s vor, die anderen machen‘s nach. Sprache? Spielt auf der Rutsche keine Rolle.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

Aus der Statistik

Zahl der Spielplätze: insgesamt neun in der Kernstadt und den drei Stadtteilen

Größe: variiert zwischen 800 und 3 000 Quadratmetern

Spielgeräte: je nach Größe zwischen 3 und 15 Geräte

Haushaltsmittel: Im Haushalt 2015 waren rund 42 500 Euro vorgesehen. Der Betrag beinhaltet die Kosten für die Arbeiten des Bauhofes, Abschreibungen, die regelmäßigen Untersuchungen durch den TÜV sowie Reparaturen und Sandaustausch.

Empfehlungen: Der Spielplatz im Neustädter Bürgerpark ist ein Mehrgenerationenspielplatz mit 15 Spielgeräten für Kinder und sechs Geräten für Erwachsene.

Voriger Artikel
Nächster Artikel