Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
142 Geräte warten auf die Kinder

"Unsere Spielplätze": Ebsdorfergrund 142 Geräte warten auf die Kinder

14 öffentliche Spielplätze gibt es in den 13 Dörfern des Ebsdorfer Grunds. Platz genug also für die Kinder der Gemeinde, sich auszutoben – wenn da nicht andere, verlockendere Spielgeräte zu Hause warten würden.

Voriger Artikel
Kleine Piraten haben großen Spaß
Nächster Artikel
Jung und Alt „spielen“ nebeneinander

Die Spielplätze der Gemeinde Ebsdordergrund haben allerlei zu bieten. OP-Spielplatzkind Janne hat Spaß auf dieser Motorrad-Wippe.

Quelle: Katharina Kaufmann-Hirsch

Frauenberg. Es herrscht gähnende Leere auf dem vor wenigen Jahren neu angelegten Waldspielplatz im Ortsteil Beltershausen-Frauenberg der Gemeinde Ebsdorfergrund. Zwar hat es an diesem Nachmittag kurz geregnet, dennoch macht die „Sonnenscheingemeinde“ beim Besuch der OP auf den Spielplätzen der Dörfer ihrem Namen alle Ehre.

Gegen leere Spielgeräte helfen die Sonnenstrahlen an diesem Wochentag allerdings wenig. „Unsere Spielplätze werden sehr gut angenommen“, berichtet Bürgermeister Andreas Schulz. „Allerdings stellen wir fest, dass sich das Spielverhalten durch Smartphones, Spielkonsolen und Tablets verändert hat.“ Auch die sozialen Netzwerke würden heute schon von Kindern genutzt.

Geburtenückgang ist auch auf Spielplätzen sichtbar

Spaß beim Klettern über Reifen

Spaß beim Klettern über Reifen

Quelle:

„Und Verabredungen finden nicht nur auf Spielplätzen, sondern virtuell im Internet statt“, ergänzt das Gemeindeoberhaupt und verweist zudem auf den Geburtenrückgang, der auch auf den Spielplätzen sichtbar sei: Gegenüber von vor 20 Jahren gebe es nur noch halb so viele Kinder, die die Spielplätze nutzen könnten.

Darauf hat die Gemeinde Ebsdorfergrund vor einigen Jahren reagiert: Spielplätze wurden abgebaut und als Bauplätze veräußert. Das damit eingenommene Geld wurde wiederum in die Aufwertung und Sanierung bestehender Spielflächen investiert. 14 öffentliche Spielplätze werden derzeit von der Gemeinde unterhalten, die Größe variiert zwischen 284 Quadratmetern und 3 000 Quadratmetern.
Jeder Spielplatz hat seine eigene Besonderheit.

Janne nimmt die Hängebrücke sofort in Beschlag

Auf dem Waldspielplatz etwa gibt es ein Karussell und eine große Nestschaukel, in Heskem-Mölln eine große Rutsch-Kletter-Kombination mit Hängebrücke, eine extra Rutsche für Kleinkinder und ein Spielhäuschen. OP-Spielplatzkind Janne nimmt die Hängebrücke sofort in Beschlag, läuft hin und wieder zurück, springt, dass die Ketten nur so rasseln. Auch dort sind an diesem Tag keine anderen Kinder anzutreffen. Janne stört das wenig, er erkundet eifrig auch den Rest des liebevoll gestalteten und mit hohen Bäumen bewachsenen Geländes.

Durchschnittlich sind die Spielplätze der Gemeinde Ebsdorfergrund rund 1 000 Quadratmeter groß. „Insgesamt stehen alleine auf den Spielplätzen 142 Spielgeräte“, erläutert Bürgermeister Schulz. Auf allen Spielplätzen gibt es darüber hinaus auch Spielgeräte für die Kleinsten wie Federwippen und Kleinkindschaukeln.

In der Gemeinde gibt es zehn Bolzplätze

Neben den Spielplätzen unterhält die Gemeinde zehn Bolzplätze, auf denen sich auch ältere Kinder sportlich betätigen und austoben können. „Im vergangenen Jahr gab die Gemeinde 144 000 Euro für die Spielplätze aus“, ergänzt Schulz. Geräte würden laufend erneuert, und zwar dann „wenn alte Geräte kaputtgehen und nicht mehr repariert werden können“.
Lesen Sie am nächsten Donnerstag, 5. November, „Unsere Spielplätze“ in Lohra.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

Aus der Statistik
  •  Zahl der Spielplätze: 14 öffentliche Spielplätze der Gemeinde
  •  Größe: zwischen 284 Quadratmetern und 3 000 Quadratmetern
  •  Spielgeräte: insgesamt 142 Spielgeräte, Kleinkindspielgeräte gibt es 65 und sie finden sich verteilt über alle Spielplätze
  •  Haushaltsmittel: 2014 gab die Gemeinde 144 000 Euro für die Spielplätze aus; 22 500 Euro wurden auf das diesjährige Haushaltsjahr übertragen und sollen in diesem Jahr verausgabt werden
  •  Empfehlungen: Waldspielplatz Frauenberg, Spielplatz in Mölln sowie der in diesem Jahr runderneuerte Spielplatz in Wittelsberg.
Feedback
Haben Sie Verbesserungsvorschläge, Wünsche, Kritik oder Lob zur Situation der Spielplätze im Landkreis anzubringen? Egal, ob Ihre Heimatstadt oder -gemeinde schon vorgestellt wurde oder das noch bevorsteht – schreiben Sie uns, gerne auch mit Bild, eine E-Mail an
feedback@op-marburg.de, eine Nachricht über Facebook (facebook.com/OberhessischePresse) oder einen Brief an Oberhessische Presse, Online-Redaktion, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg.
Voriger Artikel
Nächster Artikel