Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Weltkonzerne

Behringwerke Weltkonzerne

Vom Medizin-Nobelpreis für Emil von Behring bis zum heutigen Biotech-Standort war es ein weiter Weg. Behring erhielt 1901 den ersten Nobelpreis für Medizin für die Erfindung des Diphterie-Serums. Die Behring-Nachfolgefirma Novartis gehört heute zu den weltweit größten Impfstoffproduzenten.

Voriger Artikel
Vorzeige-Krippe
Nächster Artikel
Naturidylle
Quelle: Tobias Hirsch

Als die alten Behringwerke 1997 zerschlagen wurden, ging bei vielen Marburgern die Angst um. Heute wissen sie: Die Entscheidung war weitsichtig. Die Behringwerke sind längst ein Biotech-Zentrum. Novartis, CSL, Siemens und Pharmaserv sind die „Großen“ an den Standorten Marbach und Michelbach, wo sich auch viele kleinere Unternehmen angesiedelt haben. Novartis baut derzeit für rund 165 Millionen Euro eine neue Impfstoff-Fabrik, CSL investiert Jahr für Jahr viele Millionen. Das zeigt das enorme Potenzial des Standorts, an dem inzwischen rund 4 400 Menschen arbeiten.

weiter

zurück zum Hauptartikel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Unsere Heimat", Folge 6: Marburgs Norden und Westen

Eingebettet zwischen Feldern und Wäldern liegen kleine schmucke Dörfer und große Gewerbegebiete mit den Behring-Nachfolgefirmen und dem Gewerbegebiet Wehrda.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Marburg Nord-West