Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hoher Anspruch an das Oberzentrum

Bürgerbefragung Hoher Anspruch an das Oberzentrum

Die Bewohner der nördlichen und westlichen Stadtteile Marburgs bleiben gern in der Stadt. Das hat die große Bürgerbefragung der OP zur Serie "Unsere Heimat" ergeben. Und obwohl sie am nächsten zum einzigen Oberzentrum im Landkreis wohnen, halten viele den öffentlichen Nahverkehr für stark verbesserungswürdig.

Voriger Artikel
Die Stadtteile und ihre Infrastruktur

Die Elisabethkirche ist bei den Bewohnern der westlichen Stadtteile ganz klar der Favorit unter den Sehenswürdigkeiten.

Quelle: Tobias Hirsch

Elisabethkirche, Landgrafenschloss, Altstadt. Das sind die Ausflugsziele der Bewohner der westlichen und nördlichen Stadtteile Marburgs. Sie schätzen neben den Sehenswürdigkeiten übrigens besonders die Umgebund ihres Wohnortes - kein Wunder, denn das mittelalterliche Stadtzentrum und die Einkaufsmöglichkeiten sind im Landkreis einzigartig.

Doch die Marburger sind anspruchsvoll. So rundum zufrieden mit der Lebenssituation war keiner der Befragten. Mehr Kunst- und Theaterfestivals, noch mehr Konzerte und mehr Sport- und Kinderveranstaltungen wünschen sie sich. Ursula Schneider aus Dilschhausen wünscht sich einen Tanztee für ältere Menschen, Thomas Fricke aus Marbach würde gerne Großkonzerte wie das von Status Quo in Stadtallendorf auch in Marburg erleben.

Wenn sie einen Tag lang Bürgermeister von Marburg sein könnten, würden die meisten berfragten den öffentlichen Nahverkehr verbessern und historische Gebäue sanieren. Aber auch der Fernverkehr liegt den Marburgern am Herzen. So wünscht sich Regina Rauh zum Beispiel in Marburg eine ICE-Haltestelle und Sabine Bittner möchte eine bessere Autbahnanbindung in den Norden.

Aber auch die Kinder und Jugendlichen liegen den Marburgern sehr am Herzen. So fordert Nicole Haas mehr Spielplätze im Stadtzentrum und die Sanierung alter Spielplätze und Birgit Jakob fordert die Stadt auf, mehr Geld in die Jugendlichen zwischen 16 und 20 Jahren zu investieren.

Was das Ausgehen in der Stadt angeht, sind die Vorlieben äußerst differenziert - aber die Dammühle liegt ganz klar vorn. Viele Marburger kehren auch gerne in der Gaststätte "Zur Sonne" am Marktplatz der Innenstadt ein oder besuchen die Gaststätte Barth und das Weinlädle. Bei den Einkaufszielen gehört das Kaufhaus Ahrens zu den ersten Adressen neben den Supermärkten.

weiter

zurück zum Hauptartikel

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
"Unsere Heimat", Folge 6: Marburgs Norden und Westen

Eingebettet zwischen Feldern und Wäldern liegen kleine schmucke Dörfer und große Gewerbegebiete mit den Behring-Nachfolgefirmen und dem Gewerbegebiet Wehrda.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Marburg Nord-West