Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Thema Sterbehilfe
OP startet Berichts-Serie

Mehr als zwei Drittel der Deutschen sind für die Sterbehilfe. Bei einer schweren Erkrankung möchte die Mehrzahl der Befragten die Möglichkeit haben, etwa ärztliche Suizidhilfe in Anspruch zu nehmen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Dossier Sterbehilfe
„Seid mir nicht böse, helft mir“, sagt Alfons nach seiner Entscheidung für einen assistierten Suizid. Die Schmerzen, die der Krebs ihm zufügt, erträgt er nicht mehr. Foto: Björn Wisker

Alfons leidet. Ein letztes Mal schleppt er sich qualvoll auf den Sessel in der Wohnung. Er klammert sich an den Spazierstock, hat sein feines Hemd, die edle Hose angezogen. Der alte Mann will in Würde sterben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Thema Sterbehilfe
Das von "Exit" zur Sterbehilfe verabreichte Mittel Natrium-Pentobarbital.

Aktive und passive Sterbehilfe, assistierter Suizid - wir erklären die Unterschiede.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Dossier Sterbehilfe
Sterbehilfe-Debatte: „Wer sich das Leben nimmt oder beim Suizid helfen lässt, reduziert sich auf Unglück, Lebensüberdruss, schreiende Angst“, sagt Bischof Heinz Josef Algermissen. Der Palliativmediziner Michael de Ridder entgegnet: „Leidensmüdigkeit ist das Motiv, nicht Lebensmüdigkeit“.

Kirchen contra Ärzte, Politiker versus Verbände: Bei der Debatte um eine gesetzliche Regelung der Sterbehilfe prallen die Ansichten aufeinander.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Reaktionen
Im Zuge des OP-Dossiers zur Sterbehilfe-Debatte setzen sich viele Zeitungsleser mit dem Thema auseinander. Die meisten im Landkreis Marburg-Biedenkopf scheinen sich Möglichkeiten der Freitodhilfe zu wünschen – aber es äußern sich auch Gegner. Archivfoto

Die OP-Reportage "Alfons‘ Traum vom Tod" sorgt im Landkreis Marburg-Biedenkopf für Anteilnahme. Viele OP-Leser äußern in Reaktionen den Wunsch, eine organisierte, ärztlich begleitete Sterbehilfe in Anspruch nehmen zu können. Es gibt aber auch kritische Stimmen

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Dossier Sterbehilfe

Dr. Hans Albrecht Oehler, Geschäftsführer des Marburger Hospizes, spricht im OP-Interview über den Wunsch zu sterben, die Grenzen der Pallivativmedizin und wieso ärztlich assistierter Suizid ein Irrweg sein kann.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Dossier
Das Sortiment von Buchhändlerin Agnes Bötticher in der Buchhandlung am Markt umfasst immer mehr Werke, die sich mit dem Thema Sterbehilfe befassen. Fotos: Björn Wisker / Archiv

Am Freitag schließt das sechsteilige Dossier zum Thema Sterbehilfe. Die OP gibt Lese-Tipps, empfiehlt Fachliteratur, Romane und Ratgeber, die sich mit begleitetem Freitod, Patientenverfügung, Hospizarbeit und Trauerbewältigung befassen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sterbehilfe

Der Marburger Philosoph Dr. Joachim Kahl und Juristin Dr. Martina Rottmann haben mit Ärzten und Gästen über das Tabu-Thema Tod diskutiert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr