Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
"Ich sammle..."
Serie: Ich sammle...
Schwarztee von Lipton wecken bei Martin Klenner Urlaubserinnerungen, der Entspannungstee Hopfen-Melisse hat ebenfalls eine ganz besondere Bedeutung.Foto: Florian Lerchbacher

"Ich glaube, die meisten halten mein Hobby für ein bisschen verrückt - aber gleichzeitig stören sie sich nicht daran, denn ich schade ja niemandem damit", sagt Martin Klenner, ein Teesorten-Sammler.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Serie: Ich sammle...
Stolz präsentiert Sebastian Lotz eine Auswahl seiner Lieblingsautogramme: Sie stammen von Jeanette Biedermann (von rechts), Walter Scheel, Richard von Weizsäcker  und Helmut Schmidt.Foto: Florian Lerchbacher

Schon im Flur seiner Wohnung wird deutlich, welches Hobby Sebastian Lotz verfolgt: Zahlreiche Bilder von Jeanette Biedermann hängen an der Wand - viele davon mit Unterschrift der Sängerin.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Serie: Ich sammle
Die Oakland Raiders gehören seit Jahren zu den schwächsten US-Footballteams. Anthony Mackenzie, der in Houston (Texas) geboren ist, hat den Außenseiter-Klub gerade deswegen in sein Herz geschlossen. Fotos: Björn Wisker

Ein Leben für die Leidenschaft: Der 35-jährige Anthony Mackenzie aus Marburg besitzt Tausende Kartenexemplare von US-Sportlern, alle Motive sind originalverpackt. "Nur so behalten sie ihren Wert", sagt er.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Serie: Ich sammle
Roland Rauch präsentiert einen Teil seiner Schätze, die in „Rolands Radio Bar“ stehen.Foto: Florian Lerchbacher

Roland Rauch besitzt rund 200 alte Radios. Allein 50 davon stehen in "Rolands Radio Bar", dem Hobbyraum des Stadtallendorfers, von dem so manches Kind im Mann träumen dürfte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Serie: "Ich sammle..."
Thomas Mönnig zeigt ein größeres Exemplar seiner Locher-Sammlung, von dem ein Teil in Regalen hinter ihm stehen. Foto:Michael Rinde

Jeder hat ihn schon in der Hand gehabt, so lange es Papier zum Abheften gibt, ist er unentbehrlich, der gute und inzwischen beinahe 125 Jahre alte Locher.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sammel-Serie
Was landläufig als Schimpfwort gilt, damit verbindet Manfred Schneider (66) etwas anderes: Schnapsnasen sind für ihn Porzellanfiguren, die als Dekoration auf Flaschen stecken. 136 davon hat der Ronhäuser bislang gesammelt.

Manfred Schneider ist verliebt in eine Frau, der Schnaps aus den Brüsten rinnt. Die zierliche Dunkelhäutige ist der Stolz des 66-Jährigen, der in seinem Partykeller in Ronhausen Schnapsnasen sammelt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Serie: Ich sammele
Die Farbenlehre des Gerd Kerkhey (66): In 40 Jahren hat er 3000 Mineralien-Exemplare gefunden. Sein Werkzeug bei der Jagd nach den Steinen: Hammer, Brecheisen und Co. Fotos: Björn Wisker

Gerd Kerkhey lebt in einem Museum. In zwei Meter hohen Vitrinen, in zahllosen Schubladen und Kisten hortet er Tausende verschiedene Mineralien aus Hessen. Vor allem in Steinperf und Wetter gelangen ihm Top-Funde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
"Ich sammle..."
„Elliot, das Schmunzelmonster“ ist Regina Fischers Lieblingsfigur. Allerdings ist ihr Körper abhanden gekommen und aufwendige Suchaktionen blieben erfolglos.Foto: Florian Lerchbacher

Regina Fischer (65) kocht gerne, kümmert sich liebevoll um drei Töchter und drei Enkeltöchter, pflegt Freundschaften - und sammelt leidenschaftlich alles, was in Überraschungseiern zu finden ist.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Serie: Ich sammle...
Herbert Fischer betrachtet einen Teil seiner Sammlung. Vor ihm stehen ein Mercedes 170 V und der geliebte Wasserwerfer. Foto: Florian Lerchbacher

Grün und weiß sollten die Modelle von deutschen Polizeiautos sein, um das Interesse von Herbert Fischer zu wecken. Die blau-silbernen Fahrzeuge lassen ihn kalt: "Das ist irgendwie nicht mein Ding."

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Serie: "Ich sammle..."
Als Freunde seine neuerworbene Kaffeemühle – die Zweite von rechts – versteckten, war es kurz vorüber mit der für Ludwig Dippel typischen Freundlichkeit.Foto: Lerchbacher

Es gibt die verschiedensten Gründe, warum Menschen Dinge sammeln. Die Erklärung von Ehrenstadtrat Ludwig Dippel dürfte jedoch Seltenheitswert haben - das lässt sich schon im ersten Teil der neuen Serie sagen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr