Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

OP-Serie

Die Eisenbahn im Hinterland

Für die Schaffung neuer und den Erhalt bestehender Arbeitsplätze spielte die Eisenbahn eine bedeutende Rolle. Sie hat die Region mit geprägt. Eine neue Serie beleuchtet Historie und Gegenwart der Eisenbahn im Hinterland.

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 30

Mehr Komfort auf den Nebenbahnen

Der heutige Teil widmet sich einem ganz besonderen Personenwagen, der über Jahrzehnte auch von Gladenbach aus eingesetzt wurde. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Der Schienenbus verlässt den Bahnhof Wallau in Richtung Gönnern. Links neben dem Schienenbus ist das Gleis nach Bad Laasphe zu sehen. Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 29

Ein "Grenzbahnhof des Hinterlands"

Unter den Hinterländer Bahnhöfen nimmt der Wallauer eine ganz besondere Rolle ein. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Das Weidenhäuser Bahnhofsgebäude in seinem heutigen Zustand. Der vordere Teil mit seiner abweichenden Fensterform war einst als Wartesaal für die 3. und 4. Klasse errichtet worden. Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 28

Justushütte bringt viel Güterverkehr

Der alte Bahnhof von Weidenhausen kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 27

Die fast vergessenen kleinen Bahnen

Was hat die abgebildete Lok mit der heimischen Eisenbahngeschichte zu tun? Eine ganze Menge! mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 26

Im Schuppen werden Loks gewartet

Der Gladenbacher Lokschuppen ist zurzeit in aller Munde und gehört wohl bald der Geschichte an. Deshalb soll in diesem Serienteil seine einstmalige historische Bedeutung beleuchtet werden. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 25

Gebäude sind Gesichter der Bahn

Im heutigen Jubiläums- Serienteil begeben wir uns auf eine Reise durchs Hinterland und machen an interessanten Bahn- Gebäuden Station. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 24

Biedenkopfer müssen lange warten

Von den ersten Plänen bis zur Verwirklichung eines Bahnanschlusses war es für Biedenkopf ein weiter Weg. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Die werkeigene Köf – Kleinlokomotive mit Ölmotor und Flüssigkeitsgetriebe – mit dem markantem BB-Emblem um 2000. Mittlerweile liegen alle verbliebenen Gleise im Werksgelände.Fotos: Manfred Ritter Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 23

Viel Güterverkehr auf kurzer Strecke

Als der Bahnhof in Breidenbach am 1. Mai 1911 mit der Eröffnung der Scheldetalbahn seiner Bestimmung übergeben wurde, war er nur ein einfacher „Unterwegsbahnhof“. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 22

Sogar die Schule wurde wieder eröffnet

Die Eisenbahn spielte eine entscheidende Rolle für die Entwicklung des Dorfes Gönnern im Gansbachtal. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 21

Pioniertat im Scheldetal besiegelt Ende

Der heutige Teil befasst sich mit der Zahnradbahntechnik, die früher auf einem Teilstück der Scheldetalbahn zu finden war. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 20

Fahrplanwechsel bringt oft das Ende

Die Betriebseinstellungen der Eisenbahnen im Hinterland geschahen sehr oft zu einem der Fahrplanwechsel Ende Mai oder Anfang Dezember. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Das Ziel ist fast erreicht: Die zur Sammlung gehörende Köf – Abkürzung für Kleinlok mit Ölmotor und Flüssigkeitsgetriebe – bringt die Dampflok von der Strecke in eine Halle. Solche Köfs waren auch auf den heimischen Bahnstrecken im Einsatz. Fotos: Stefan Runzheimer Serie Eisenbahn im Hinterland, Teil 19

Dampflok bereichert private Sammlung

Letzte Woche wurde, von Eisenbahnfreunden weitgehend unbeobachtet, eine Dampflok ins nördliche Hinterland gebracht, die dort wohl eine dauerhafte Bleibe erhält. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

1 2 3 4

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite