Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Danke fürs Ehrenamt
Danke fürs Ehrenamt

Neun Jahre lang war Kurt Schlienbecker Vorsitzender des Familien- und Seniorenrats in Lohra. Auch über sein Amt hinaus engagiert er sich im Verein. Dafür wurde ihm nun ganz offiziell gedankt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Danke fürs Ehrenamt

Besuch bei der pflegebedürftigen Nachbarin lässt Anni Schmitt aus Wehrda höchstens ausfallen, wenn sie selbst krank ist. Für andere da zu sein, das ist die Lebensaufgabe der 82-Jährigen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Danke fürs Ehrenamt

Achim Becker ist Beisitzer im Förderverein Waldschwimmbad Holzhausen. Er sitzt aber keineswegs nur dabei, sondern kümmert sich seit 2003 um die Technik des Waldschwimmbads – notfalls auch nachts um zwölf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Danke fürs Ehrenamt

Seit 39 Jahren ist Sabine Valentin im Spielmannszug aktiv und leitet die Kinder- und Jugendarbeit. Auch eine Krebserkrankung konnte sie davon nicht abhalten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Danke fürs Ehrenamt

40 Jahre lang ist Alfons Kißling Vorsitzender der Kolpingfamilie Anzefahr. Er rief vor 25 Jahren die Theatergruppe ins Leben und stellte 28 Kleidersammlungen für Brasilien auf die Beine.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Danke fürs Ehrenamt

Zweimal Kinderturnen an einem Abend und hinterher noch Damengymnastik. Der Einsatz von Marion Fuchs in Fronhausen dauert seit drei Jahrzehnten an. Auch über den Sport hinaus mischt die 52-Jährige kräftig mit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Danke fürs Ehrenamt
Für Silvia Schleicher (rechts) war es eine riesige Überraschung, als Reinhold Beck, Geschäftsführer des Ehrenamts-Fördervereins und Tochter Marlene Schleicher mit Blumen, Urkunde und einem Gutschein vorbeikamen, um danke zu sagen. Foto: Carina Becker

Silke Schleicher gehört zu den Freiwilligen, die von Anfang an mit dabei waren beim Projekt „Kind im Krankenhaus“. Menschen in schwierigen Lebenslagen zu begleiten, das ist die 56-Jährige von Berufs wegen gewohnt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Serie: Dank fürs Ehrenamt
Tochter Stephanie Meister mit ihrer Tochter Sophia auf dem Arm, Fördervereins-Geschäftsführer Reinhold Beck und Maggy Biecker (rechts) freuen sich mit Ursula Fischer über den „Danke fürs Ehrenamt“.Foto: Carina Becker

Ursula Fischer ist da, wenn jemand Hilfe benötigt. Dabei ist es egal, ob ein ganzer Hilfsgütertransport auf die Beine gestellt werden soll oder ob jemand nur eine tröstende Umarmung braucht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Danke fürs Ehrenamt

Sie ist 70 Jahre alt und steht allwöchentlich in der Turnhalle, um Kinder an den Sport heranzuführen. An der Geschichte von Renate Debus lässt sich viel ablesen über die Chancen und Schwierigkeiten des Ehrenamts.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Serie Danke fürs Ehrenamt
Otto Fuchs (links) ist für die Bewohner von „Haus Maria“ da. Seinen allwöchentlichen Besuchstag im Altenheim beginnt und beendet er immer im Zimmer von Willi Lauber, der sich gern mit ihm unterhält.Foto: Carina Becker

Auto fahren, einkaufen, kochen, den Haushalt führen. Otto Fuchs aus Oberdieten ist 86 Jahre alt und führt ein völlig eigenständiges Leben. In seiner Freizeit ist er für alte und kranke Menschen da.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr