Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Baby-Glück
OP-Serie

Um das Glück, die Sorgen und Fragen von (werdenden) Eltern geht es in der neuen OP-Serie „Baby-Glück", die samstags auf der Seite 2 erscheint. 

mehr
Kurse für (werdende) Mütter
Beim Mutter-Kind-Yoga-Kurs im Geburtshaus dürfen die Kleinen zappeln und krabbeln, während sich die Frauen dehnen. Foto: Tobias Hirsch

Schwangere und Mütter suchen die persönliche Betreuung, aber auch Kontakt zu anderen Gleichgesinnten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Thema Geburtshaus
Talita und Dominik Krimm (beide 29) aus Marburg mit ihrer sechs Monate alten Tochter Käthe, die im Geburtshaus zur Welt kam. Dort nehmen Mutter und Tochter an den Kursen Mutter-Kind-Yoga teil. Fotos: Tobias Hirsch

Das Ehepaar Krimm erzählt, warum es sein zweites Kind, die kleine Käthe, nicht in einem Krankenhaus, sondern im Geburtshaus zur Welt bringen wollte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Persönlich
OP-Redakteurin Anna Ntemiris.

Schwangerschaft wird allzu oft als Risiko gesehen, sagt die Hebamme Melanie Trofimow. Für eine Schaffnerin war ich wohl neulich solch ein Risikofaktor. Dabei habe ich nur auf meine Fahrgastrechte gepocht.

mehr
Manuel Höres
Der werdende Vater Manuel ­Höres   mit seiner schwangeren Freundin Kira Sophie Mühl.   Fotos: Tobias Hirsch

Der Countdown läuft: Manuel Höres wird in den nächsten Wochen zum ersten Mal Vater. Aufgeregt sei er, aber dennoch könne er ruhig bleiben. „Wir fühlen uns gut informiert und vorbereitet“, sagt der 28-Jährige.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Vatersein

Rückblickend ärgert er sich, dass er nicht schon als jüngerer Mann Vater sein wollte, sagt der 47-jährige Ingo Brunett.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Persönlich

Wir entdecken neue Welten. Wir, das sind die werdende Mutter und ihr ungeborenes Baby.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Serie "Baby-Glück", Teil 5
Claudia Heidenreich ist nebenberuflich Fitnesstrainerin im Physicum Marburg. Die 34-Jährige erwartet ihr zweites Kind. Bis zu Beginn ihres Mutterschutzes hat sie unter anderem Spinning-Kurse gegeben. Jetzt betreibt sie im fast neunten Monat privat Sport. Foto: Thorsten Richter

Wer Claudia Heidenreich beim Sport zuschaut, kann staunen: Dass sie bald zum zweiten Mal Mama wird, ist der 34-Jährigen nur am Bauch anzumerken. Sie verrät einen anderen Hinweis: Jetzt trägt sie eine Pulsuhr.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sport in der Schwangerschaft
Serena Williams war im zweiten Monat schwanger, als sie im Januar die Australien Open gewann.

Sport und Schwangerschaft schließen sich in den ersten Monaten bei vielen Frauen aus. Doch sobald die Übelkeit abnimmt und die Kräfte zurückkehren, wollen viele Schwangere zurück an die Geräte. Was ist erlaubt?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Persönlich

Schwangere dürfen absolut alles – sogar einen bunten Hut tragen, wenn ihnen danach ist. Dieses ungeschriebene Gesetz geben Frauen von Generation zu Generation weiter – so wurde es auch mir zugetragen.

mehr
Doppelte Überraschung
Ein ganz besonderer Heiratsantrag: Der Partner von Stefanie Müller ließ den Body der neugeborenen Tochter mit der Frage: „Hallo Mami, willst Du meinen Papa heiraten?“ bedrucken. Privatfoto

OP-Leserin Stefanie ­Müller sagt: "Die Geburt unseres zweiten Kindes bescherte mir gleich doppeltes Glück."

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Baby-Glück: Teil 4
Am liebsten isst sie derzeit gern deftig, berichtet eine Schwangere aus dem Landkreis.

Lust auf saure Gurken und Nuss-Nougat-Creme? Und das mitten in der Nacht? Wer sich mit Schwangeren unterhält, dem kann auch schon mal der Appetit ­vergehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Persönlich

„Du hast Hautausschlag: Es wird ein Mädchen.“ Oder: „Du strahlst so: Es wird ein Junge.“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr