Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Kirche darf konfessionslosen Bewerber ablehnen

Erhält ein Bewerber ohne Konfession von der Kirche eine Absage, muss das keine Diskriminierung sein. Das hat das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg entschieden.
Wer sich auf eine Referentenstelle bei der Evangelischen Kirche in Deutschland bewirbt, muss Mitglied der Kirche sein.

Wer sich auf eine Referentenstelle bei der Evangelischen Kirche in Deutschland bewirbt, muss Mitglied der Kirche sein.

© Stefan Puchner

Berlin. Die Kirche kann einem konfessionslosen Bewerber absagen. Sie darf etwa bei einer Referentenstelle erwarten, dass der Jobsuchende Mitglied in einer Glaubensgemeinschaft ist. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich dabei auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg (Az.: 4 Sa 157/14 und 4 Sa 238/14).

In dem verhandelten Fall hatte ein Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) eine Referentenstelle ausgeschrieben. Bewerber sollten Mitglied in einer Kirche sein und sich mit dem diakonischen Auftrag identifizieren. Eine konfessionslose Frau bewarb sich auf die Stelle. Als sie keinen Erfolg hatte, klagte sie und forderte eine Entschädigung wegen einer Benachteiligung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Ohne Erfolg. Das EKD-Werk dürfe die Mitgliedschaft in einer Kirche fordern, entschied das Landesarbeitsgericht. Ob die Bewerberin im Übrigen das Anforderungsprofil der Ausschreibung erfülle, sei nicht entscheidend. Das verfassungsrechtliche Selbstbestimmungsrecht der Kirchen erlaube ihnen, für bestimmte Posten Mitarbeiter ohne Konfession abzulehnen. Das Arbeitsgericht in erster Instanz hatte das anders gesehen und der Frau eine Entschädigung zugesprochen. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung ist der Fall zur Revision zum Bundesarbeitsgericht zugelassen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Kirche darf konfessionslosen Bewerber ablehnen – op-marburg.de