Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Hochschulen

Beim Bafög-Antrag Vermögensgrenzen beachten

Studierende haben nur einen Anspruch auf Bafög, wenn sie nicht zu viel Vermögen besitzen. Schummeln sie beim Antrag und geben weniger Erspartes an, bleibt das nicht ohne Folgen.
Bloß nicht schummeln: Beim Bafög-Antrag sollten Studenten ihr gesamtes Vermögen darlegen - auch wenn zum Beispiel die Großeltern ein Sparbuch auf ihren Namen führen.

Bloß nicht schummeln: Beim Bafög-Antrag sollten Studenten ihr gesamtes Vermögen darlegen - auch wenn zum Beispiel die Großeltern ein Sparbuch auf ihren Namen führen.

© Marcus Brandt

Berlin. Studenten haben nur einen Anspruch auf

Bafög, wenn sie nicht mehr als 5200 Euro an Erspartem und anderen Vermögenswerten besitzen. Darauf weist das Deutsche Studentenwerk hin. Machen sie beim Bafög-Antrag falsche Angaben und das kommt heraus, müssen sie das Geld zurückzahlen. Im schlimmsten Fall ermittelt sogar die Staatsanwaltschaft. Wer verheiratet ist oder Kinder hat, darf etwas mehr Vermögen besitzen.

 

Oft ist Studenten nicht klar, dass sie Vermögen haben. Das kann aber zum Beispiel sein, wenn die Großeltern oder Eltern ein Sparbuch auf den Namen des Studenten angelegt haben, welches in Vergessenheit geraten ist. Um sich in solchen Fällen keinen Ärger einzuhandeln, sollten Studenten immer auf Nummer sicher gehen und sich vor Antragstellung in der Familie erkundigen.

Zum Vermögen zählen nicht nur Bargeld oder ein Sparbuch. Antragsteller sollten auch an Bausparverträge, Lebensversicherungen und Autos denken, die auf ihren Namen laufen. Maßgeblich ist, welches Vermögen Studenten zum Zeitpunkt der Antragstellung haben.

Keine Lösung ist es übrigens, das eigene Vermögen kurz vor Antragstellung etwa an die Geschwister zu verschenken. Studenten müssen dann erklären, warum sie auf einmal keine Kapitalertragssteuer mehr zahlen müssen. Kommt das heraus, ist ebenfalls eine Rückzahlung des Bafög fällig.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Hochschulen – Beim Bafög-Antrag Vermögensgrenzen beachten – op-marburg.de