Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Unwetter im Museum und Hummeressen am Strand: Tipps für Touristen

Tourismus Unwetter im Museum und Hummeressen am Strand: Tipps für Touristen

Hummer satt: Eine Stadt in Florida bereitet sich auf ein großes Hummer-Festival vor. Auf dem Mount Washington eröffnet ein Wetter-Museum. Derweil können Besucher des Ostseebades Binz beim ersten Ironman-Lauf zuschauen - oder gleich mitmachen.

Voriger Artikel
Es ist Festival-Zeit: Von Oldtimer-Treff bis Küsten-Kunst
Nächster Artikel
Malerei, Tanz und Akrobatik: Kunst im Urlaub

Virtuelle Reise durch den Schneesturm: Im «Mount Washington Extreme»-Museum dürfen die Besucher eine computeranimierte Pistenraupe steuern.

Quelle: Get it across/Timothy Taber

New Hampshire. Neues Wetter-Museum auf dem Mount Washington

 

Wie es dazu kam, dass der bisher heftigste dokumentierte Orkan 1934 mit einer Geschwindigkeit von 372 Kilometern pro Stunde über den Gipfel des Mount Washington im US-Bundesstaat New Hampshire tobte, erfahren die Besucher im neu eröffneten Museum

"Extreme Mount Washington". Außerdem können sie hier eine virtuelle Raupenpiste steuern oder sich über die Arbeit der Wetterforscher auf der Station auf dem Gipfel informieren. Das Museum befindet sich im Besucherzentrum des Mount Washington State Parks und ist künftig von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet, teilt das zuständige Tourismusbüro mit. Erwachsene und Kinder ab sieben Jahren zahlen 3,50 Euro Eintritt.

 

 

Indonesien erhöht die Gebühren für Visa on arrival

 

Indonesien hat die Preise für sogenannte Visa on arrival, die bei Ankunft auf dem Flughafen erteilt werden, erhöht: Statt wie bisher 25 US-Dollar (18,60 Euro, Stand: Juli 2014) müssen die Reisenden nun 35 (26 Euro) US-Dollar für ein entsprechendes Dokument bezahlen. Das teilt das Konsulat des Inselstaates in Frankfurt am Main mit. Das Visa on arrival ist längstens für 30 Tage gültig. Wer bereits in Deutschland einen Visumsantrag stellt, zahlt 45 US-Dollar (33,50 Euro), darf dafür aber bis zu 60 Tage im Land bleiben.

 

Erster Ironman im Ostseebad Binz

 

Rügen lädt für den 14. September zum ersten Strandräuber Ironman ein. Profi- und Freizeitsportler schwimmen erst um die Seebrücke, fahren mit dem Rad zwei Runden durch die Orte der Insel und laufen vier Runden entlang der Binzer Strandpromenade. Wer nicht nur zuschauen und am Strand liegen möchte, kann beim Rahmenangebot aktiv werden. Am Vortag gibt es eine Damen-, eine Herren- und eine Mix-Staffel. Die Teilnehmer absolvieren nur eine der drei Disziplinen des Triathlons.

Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren können am gleichen Tag beim "Swim&Run" mitmachen. Je nach Geburtsjahr hat der Nachwuchs 25 bis 150 Meter im Wasser und 200 bis 800 Meter am Strand vor sich. Die

Anmeldung erfolgt über das Internet oder bei freien Startplätzen auch noch am Freitag den 12. September vor Ort. Volljährige Hobbysportler können sich für einen Startplatz bis zum 15. August per Mail an info@ironman.ruegen.de bewerben.

 

 

Neuer Klettersteig auf dem Mount Norquay

 

Das Skigebiet auf dem kanadischen Mount Norquay unweit von Calgary ist jetzt auch im Sommer für Besucher zugänglich: Auf Drahtseilen und über Hängebrücken gelangen die Besucher ab sofort bei geführten Touren in zwei oder vier Stunden auf den 2133 Meter hohen Gipfel des Berges. Er ist Teil der kanadischen Rocky Mountains im Banff Nationalpark der Provinz Alberta. Die Tour über den "Via Ferrata" mit bis zu 30 Meter lange Brücken sei auch für Anfänger geeignet, da keine spezielle Erfahrung im Bergsteigen erforderlich ist, teilt

Travel Alberta mit.

 

 

Bei Floridas größtes Lobster-Fest gibt es Hummer satt

 

Vom 18. bis zum 21. September schwelgen die Besucher des Panama City

Lobster Festivals & Tournaments in Bergen von Hummer: Gebraten, gedämpft, gekocht oder geräuchert werden die edlen Krustentiere hier gereicht. Das Festival findet in diesem Jahr bereits zum 25. Mal statt, teilen die Veranstalter mit. In diesem Jahr gibt es zahlreiche Wettbewerbe für Taucher rund um das Fangen von Hummern sowie Strandspiele, Live-Muik und Showeinlagen. Gleichzeitig findet auch der Schooners Beach Club Sand Sculpting Contest statt, bei dem die schönsten, witzigsten und skurrilsten Sandskulpturen prämiert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rund um die Welt
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte