Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Reise-News: Digitale Strände, Mauerkunst, ABBA und Themse

Tourismus Reise-News: Digitale Strände, Mauerkunst, ABBA und Themse

Früher undenkbar, bald Realität: Auf Balearischen Stränden gibt es bald Internet per WLAN. An der Costa Blanca lassen sich Strandliegen nun online reservieren.

Voriger Artikel
Infos für Urlauber: Surfer-Tram und Trickbetrüger
Nächster Artikel
Käse, Eis und Wein: Schlemmer-Tipps für Touristen

Alles im Fluss: Beim Totally Thames-Festival feiern die Londoner den ganzen September lang die Themse mit unzähligen Veranstaltungen.

Quelle: The Mayor's Thames Festival/Eva Piscova

Berlin. In Teltow kann man die Berliner Mauer bemalen und das Themse-Festival lockt nach London.

Bootsrennen beim Londoner Festival Totally Thames

Die Londoner feiern in diesem Jahr zum ersten Mal einen ganzen Monat lang ihren Fluss: Bootsrennen, Livemusik, Aufführungen, Entdeckungstouren, Lagerfeuer, Höhenfeuerwerke und Performances sind nur ein kleiner Teil der unzähligen Attraktionen, welche die Besucher des

Totally Thames-Festivals vom 1. bis zum 30. September in der britischen Hauptstadt geboten bekommen. Zum Abschluss des Festivals ist am 29. und 30. September eine große gemeinsame Säuberungsaktion an der Themse geplant, teilen die Veranstalter mit.

 

Berlin Touristen dürfen Mauerreste selbst bemalen

Wer schon immer einmal Parolen für Freiheit, Frieden oder Liebe auf die Berliner Mauer schmieren wollte, bekommt 25 Jahre nach deren Fall jetzt noch einmal Gelegenheit dazu: Auf einem Industriegrundstück in Teltow (Brandenburg) sind noch zahlreiche der 1,20 Meter breiten und 3,60 hohen original Mauerteile erhalten, teilt Visit Berlin mit. Die

Eigentümerfirma lädt nun dazu ein, sie in Eigenregie zu bemalen und sie anschließend zu erwerben oder zu verkaufen. Als Souvenir sind sie allerdings eher für betuchte Berlin-Touristen geeignet, die sich neben den mindestens 500 Euro für den Kauf auch den Abtransport der mehr als drei Tonnen schweren Mauersegmente leisten können.

 

Strandliegen digital reservieren an der Costa Blanca

Beim Kampf um Sonnenliegen müssen sich Urlauber an der spanischen Costa Blanca nun nicht mehr auf das bewährte Handtuch verlassen: Das Unternehmen

Tu Playa Online bietet jetzt die Möglichkeit, Liegen und Sonnenschirme an den Stränden von San Juan, Benidorm sowie am Playa de Gandia und dem Playa de Torrevieja online zu reservieren. Dafür wählen Urlauber auf dem Portal einen Strandabschnitt sowie die Anzahl der gewünschten Liegen und Sonnenschirme. Anschließend erhalten sie eine digitale Buchungsbestätigung, die sie der Verleihstation vor Ort vorlegen. Der Service kostet zwischen zwei und vier Euro pro Tag und Liege oder Sonnenschirm - zahlbar per Paypal oder Kreditkarte, teilt das Unternehmen mit.

 

Kostenloses WLAN an allen Balearen-Stränden ab 2015

Ab kommendem Jahr soll Einheimischen und Touristen an allen Balearen-Stränden kostenloses WLAN zur Verfügung stehen. Das hat der Präsident der Inselgruppe, José Ramón Bauzá bei der Einweihung eines Pilotprojekts in der Gemeinde Polença im Norden Mallorcas angekündigt. Dort steht den Besuchern bereits jetzt ein kostenloser WLAN-Zugang in 4G-Qualität zur Verfügung. Hinweisschilder an den Stränden der Baleareninseln würden die Besucher künftig darüber informieren, wo sie das mobile Internet kostenlos nutzen dürfen.

Touristen können in Schanghai "probeweise sterben"

Anfang September eröffnet in Schanghai eine skurrile Touristenattraktion: "Samadhi - 4D Experience of Death" bietet den Besuchern eine Nahtoderfahrung inklusive Einäscherung und Wiedergeburt. Das berichtet unter anderem das Reiseportal

CNN Travel. Demnach haben die Unternehmer Ding Rui und Huang Wei-ping ein Live-Rollenspiel designt, bei dem die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen dem Tod entgehen müssen - um am Ende dennoch unweigerlich zu "sterben". Nur dass die Spieler sich nach der vorgetäuschten Verbrennung in einer Art künstlichen Gebärmutter wiederfinden, die zum Ausgangspunkt für ihre Wiedergeburt wird. Das Erlebnis soll 249 Renminbi (rund 30 Euro) kosten.

 

Bootstour auf den Spuren von ABBA durch Stockholm

Auf den Spuren der Popgruppe ABBA gibt es jetzt in Stockholm auch eine Schiffsrundfahrt. Begleitet von Songs der Band geht es rund um die Insel Djurgården. Zudem führt die Tour laut Visit Sweden zu Orten, an denen "ABBA - The Movie" gedreht wurde. Die etwa 50 Minuten dauernden Touren starten in den Sommermonaten dreimal täglich (11.00, 12.00 und 13.00 Uhr) am Strömkajen und enden an der Anlegestelle Allmänna Gränd, rund 200 Meter vom

ABBA-Museum entfernt. Das Museum ist auch gemeinsam mit der

Reederei Strömma Turism & Sjöfart einer der Veranstalter der Touren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rund um die Welt
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte