Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Es ist Festival-Zeit: Von Oldtimer-Treff bis Küsten-Kunst

Tourismus Es ist Festival-Zeit: Von Oldtimer-Treff bis Küsten-Kunst

Skulpturen im Sand: Beim Swell Sculpture Festival in Australien befindet sich die Kunst an der Küste. Wien bereitet sich derweil auf seine Open-Air- und Streetlife-Festivals vor.

Voriger Artikel
Event-Highlights: Blumen, Bier und Badewannen
Nächster Artikel
Unwetter im Museum und Hummeressen am Strand: Tipps für Touristen

Kopf über in die Kunst: Beim Swell Sculpture Festival im australischen Corrumbin Beach flanieren die Besucher zwischen mehr als 50 Skulpturen.

Quelle: Swell Sculpture Festival

Queensland. Und auf die US-Wüstenstadt Reno rollen rund 5000 Oldtimer zu.

Swell Sculpture Festival in Australien

Kunst an der Küste finden Besucher vom 12. bis zum 21. September an der Gold Coast im australischen Queensland: Nationale und internationale Künstler präsentieren dann mehr als 50

Skulpturen entlang des Sandstrandes bei Corrumbin Beach. Besucher können den Spaziergang am Strand nutzen, um sich mit den Künstlern zu unterhalten oder selbst an Kunstkursen teilzunehmen, teilt Queensland Tourismus mit. Die Freiluftgalerie ist 24 Stunden am Tag geöffnet, der Eintritt frei.

 

Heiße Schlitten in der Wüste: Oldtimer-Treffen in Reno

Vom 29. Juli bis zum 3. August ergießt sich eine Lawine aus Blech und Chrom in die Wüstenstadt Reno im US-Bundesstaat Nevada: Rund 5000 Oldtimer erwarten die Veranstalter des "

Hot August Nights"-Festival in diesem Jahr. Neben einer Wagenparade, zahlreichen Wettbewerben und Autorennen sowie Verkaufsausstellungen locken Bühnenshows und Live-Musik in die Casino-Stadt am Truckee River. Anmeldungen werden noch entgegengenommen, die Teilnahmegebühr beträgt 170 US-Dollar (126 Euro, Stand: Juli 2014), teilen die Veranstalter auf ihrer Webseite mit. Allerdings muss der Wagen mindestens Jahrgang 1976 oder älter sein und eine Zulassung besitzen für den Straßenverkehr besitzen.

 

Neues Museum für Menschenrechte in Winnipeg

Im kanadischen Winnipeg eröffnet am 20. September eine neues

Museum für Menschenrechte. Die Ausstellung widmet sich den Rechten und der Emanzipationsbewegung ganz unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen, darunter denen von ethnischen Minderheiten, Frauen, Kindern, Menschen mit Behinderungen oder Schwulen und Lesben. Die interaktive Ausstellung gibt außerdem einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Menschenrechte, die Ursprünge von Diskriminierung und die Möglichkeiten, selbst gegen Diskriminierung vorzugehen, teilt das Museum auf seiner Webseite mit.

 

Straßenkünstler in Wien: Zwei Festivals im September

In der österreichischen Hauptstadt erleben Touristen im September zwei besondere Straßenfeste. Vom 4. bis zum 6. September treten beim kostenlosen

Open-Air-Festival "Buskers" Straßenkünstler auf dem Karlsplatz auf. Neben Workshops und kulinarischen Angeboten sowie einem Kinderbereich können sich Besucher auf Akrobaten, Tänzer, Musiker und andere Künstlergruppen freuen. Zum ersten Mal findet am 13. und 14. September das

"Streetlife Festival" statt. In der Babenbergstraße werden Street-Art, Street-Sportarten und Tanz-Karaoke angeboten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rund um die Welt
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte