Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Präsidentenwahl in Haiti: Urlauber müssen vorsichtig sein

Die politische Krise ist in Haiti zum Dauerzustand geworden. Trotzdem sollten Touristen gerade jetzt wegen der anstehenden Präsidentenwahl besonders vorsichtig sein.
Haiti steht kurz vor einer Präsidentenwahl. Die politische Lage ist angespannt. Das sollten Touristen einkalkulieren.

Haiti steht kurz vor einer Präsidentenwahl. Die politische Lage ist angespannt. Das sollten Touristen einkalkulieren.

© Alejandro Ernesto

Berlin. Urlauber in Haiti müssen rund um die Präsidentenwahl am 20. November mit Ausschreitungen rechnen. Um dieses Datum und am Wahltag selbst sei in der Hauptstadt Port-au-Prince und in der Provinz mit Demonstrationen zu rechnen, warnt das Auswärtige Amt.

Die Demos könnten auch unfriedlich verlaufen. In den Wochen nach der Wahl könne es ebenfalls zu Ausschreitungen kommen. Haiti-Urlauber sollten sich daher in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts eintragen.

Die Vorsorgeliste "Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland" finden Reisende unter http://elefand.diplo.de/. Dort sollten sie die Dauer ihre Aufenthalts eintragen. Die Erfassung dient unter anderem dazu, dass deutsche Auslandsvertretungen die in ihrem Amtsbezirk ansässigen Deutschen und ihre Familienangehörigen im Notfall schnell erreichen können.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Präsidentenwahl in Haiti: Urlauber müssen vorsichtig sein – op-marburg.de