Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mamma Mia! - Neues aus der Kreuzfahrtbranche

Tourismus Mamma Mia! - Neues aus der Kreuzfahrtbranche

Der stärkste Eisbrecher der Welt nimmt ab 2016 keine Urlauber mehr mit an den Nordpol. Die "Berlin" sticht ins Mittelmeer. Und auf der "Quantum of the Seas" soll das Musical "Mamma Mia!" zu sehen sein.

Voriger Artikel
Überteuerte Drinks und Bustickets - Touristennepp in Thailand
Nächster Artikel
Nur ein Zimmer und Lärm: Minderungsrechte bei Hotelmängeln

Gruppenbild mit Eisbrecher: Nur wenige Kreuzfahrer können von sich behaupten, am Nordpol gewesen zu sein.

Quelle: Poseidon Expeditions

Berlin. Ein Überblick für Kreuzfahrt-Fans.

Keine Nordpol-Fahrten mehr mit "50 Years of Victory"

Ab 2016 gibt es mit "50 Years of Victory" vorerst keine Kreuzfahrten mehr zum Nordpol: Der Eisbrecher nimmt im Sommer 2015 zum letzten Mal Touristen mit an Bord. Anschließend wird das Schiff ganzjährig für die russische Regierung im Einsatz sein, teilte Poseidon Expeditions mit. In diesem und im nächsten Jahr steht der stärkste Eisbrecher der Welt noch zur Verfügung, die Fahrten im Sommer 2014 sind jedoch bereits ausgebucht. Maximal 128 Passagiere finden an Bord Platz. Am Nordpol steht unter anderem ein Eisbad auf dem Programm. Günstig ist das Abenteuer nicht: Mindestens 18 975 Euro müssen Passagiere auf den Tisch legen.

"Berlin" fährt 2015 im Mittelmeer und Roten Meer

Die "Berlin" fährt zwischen November 2014 und November 2015 im Mittelmeer, im Roten Meer und im Atlantik. Erstmals läuft sie den Badeort El Gouna in Ägypten an sowie mit Amorgos die östlichste der Kykladen-Inseln in der Ägäis. Eine weitere Premiere stellt laut FTI, für die die "Berlin" unterwegs ist, eine Fahrt nach Island dar. Zwischen dem 16. November 2014 und dem 8. Februar 2015 wird die "Berlin" als einziges Kreuzfahrtschiff im Roten Meer unterwegs sein. Auf den zwölf einwöchigen Fahrten stehen Hurghada, Safaga, Akaba und Ain Sukhna auf dem Programm.

Carnival Cruise Lines geht auf Karibik-Fahrt

Eine besonders lange Kreuzfahrt durch die Karibik ist eines der Highlights im neuen Katalog von Carnival Cruise Lines. In zwölf Tagen geht es auf der "Carnival Triumph" vom texanischen Galveston unter anderem nach Bonaire, Aruba, Grenada, Martinique und St. Maarten. Eine weitere siebentägige Fahrt bietet laut der Reederei auf der "Carnival Splendor" einen dreitägigen Aufenthalt auf Bermuda.

"Mamma Mia!" an Bord der "Quantum of the Seas"

Auf dem im Bau befindlichen Kreuzfahrtschiff "Quantum oft the Seas" soll künftig das Broadway-Musical Mamma Mia! aufgeführt werden. Das teilte die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean mit. Darüber hinaus erwarten die Gäste Live-Konzerte, Multimediashows und Theateraufführungen. Als Bühne diene der 1300 Gäste fassende, mehrstöckige Veranstaltungsraum am Heck des Schiffes. Dieser sei mit 18 hochauflösenden Digitalprojektoren ausgestattet, die 30 mal 6 Meter große Bühnenbilder projizieren. Die Jungfernfahrt des Kreuzfahrtschiffes ist für 2014 ab Cape Liberty im US-Bundesstaat New Jersey geplant. Die Reederei empfiehlt, Karten für die Veranstaltungen schon vor Reisebeginn zu reservieren. Die Kosten sind im Reisepreis enthalten.

Vier neue Mittelmeerrouten bei Costa

Costa Kreuzfahrten bietet in der Saison 2015/16 vier neue Routen im Mittelmeer an. Für die "Costa Fascinosa" und die "Costa Magica" stehen unter anderem zwölftägige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeerraum mit zweitägigem Aufenthalt in Casablanca auf dem Programm. Die "Costa Mediterranea" wird ab Frühjahr 2015 auf je siebentägigen Kreuzfahrten Split, Kotor, Kefalonia, Korfu und Dubrovnik anlaufen, teilte die Reederei mit. Neues Flaggschiff der Flotte wird die "Costa Diadema". Die Taufe ist für den 7. November geplant. Die Jungfernfahrt startet bereits am 1. November in Triest.

Bei Ponant ab 2015 Getränke inklusive

Ab dem kommenden Sommer sind bei Ponant die meisten Getränke inklusive. Im Reisepreis sind laut der Reederei dann Wein, Champagner, Spirituosen, Bier und Softdrinks eingeschlossen. Das gilt sowohl während der Mahlzeiten als auch in den Bars und Minibars. Nur einige besondere Alkoholsorten kosten weiterhin extra.

Viking Ocean Cruises gibt neue Schiffe in Auftrag

Die US-Amerikanische Reederei Viking Ocean Cruises hat zwei weitere Kreuzfahrtschiffe in Auftrag gegeben: Die "Viking Sea" und die "Viking Sky" sollen 2016 vom Stapel laufen und sind als Schwesterschiffe der im Bau befindlichen "Viking Star" geplant. Diese soll 2015 erstmals in See stechen und bietet Platz für 930 Passagiere. Alle drei Schiffe sollen Routen vor Großbritannien, rund um Skandinavien, in der Ostsee sowie im Mittelmeer befahren.

"Costa Diadema" wird in Genua getauft

Die "Costa Diadema" wird am 7. November in Genua getauft. Die "Diadema" ist das neue Flaggschiff von Costa und bietet Platz für 5000 Passagiere. Damit ist es das größte Schiff der Reederei Costa und gleichzeitig das größte Kreuzfahrtschiff unter italienischer Flagge. Seit Dezember 2012 wird es in der Fincantieri-Werft gebaut. Das Schiff wird bereits etwas früher fertig als geplant. Deshalb wurde auch die Jungfernfahrt vorverlegt. Sie startet am 1. November in Triest. Über Dubrovnik, Korfu und Malta geht es nach Genua zur Taufe. Danach stehen ab dem 8. November drei besondere Fahrten auf dem Programm, unter anderem werden Florenz, Pisa und Neapel angelaufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte