Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

In Südafrika öffnen verborgene Gärten für Besucher

Während in Deutschland der Herbst so richtig in Fahrt kommt, schaltet Südafrika auf Frühling um. Zu dieser Zeit werden im ganzen Land Gartenfeste veranstaltet.
Blick auf die Boschendal Weinfarm in der Kleinstadt Franschoek, Südafrika.

Blick auf die Boschendal Weinfarm in der Kleinstadt Franschoek, Südafrika.

© Nic Bothma

Frankfurt/Main. In Südafrika steigen derzeit viele Open Garden Festivals. Dabei öffnen Gemeinschafts- und Privatgärten, aber auch die Parkanlagen bekannter Weingüter ihre Türen für Touristen. South Africa Tourism gibt eine Übersicht über die wichtigsten Veranstaltungen im Land am Kap:

Johannesburg: Rund um die Wirtschaftsmetropole öffnen zwischen dem 15. Oktober und 8. November an vier verschiedenen Wochenenden sieben private Gärten für Besucher. Im Beechwood-Garten gibt es Teiche mit Wasserpflanzen zu sehen, der Northwards-Garten ziert ein altes Anwesen mit Jacaranda-Bäumen. Und in Theresa und Mark Cotterells Haus gibt es klassische Rosenzucht zu bestaunen.

Region Kapstadt: In dem Weinstädtchen

Franschhoek bei Kapstadt gewähren vom 23. bis 25. Oktober zehn private Grundbesitzer Einblick in ihre Gärten. Das Franschhoek Open Garden Festival wird von Livemusik, Weinverkostungen und einem Markt im Ortszentrum begleitet.

Etwa eine Stunde östlich außerhalb der Stadt steigt an den ersten beiden Novemberwochenenden außerdem das

Elgin Open Gardens. Einlass gibt es zu großen, bekannten Gärten, aber auch neuen Grünanlagen. Botanische Malerei zeigt eine Ausstellung in Eikenhof.

Durban: Gut 30 Kilometer westlich der Stadt findet im Mai 2016 die Indigenous Open Gardens Show im

Kloof Conservancy statt. Dort geht es um das Gärtnern mit einheimischen Pflanzen. Sieben Gärten öffnen, die sich vor allem durch Naturbelassenheit auszeichnen.

Weitere Festivals: Bedford (23. bis 25. Oktober), südliche Drakensberge (6. bis 8. November), Knysnas Leisure Island (7. bis 8. November).

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Tourismus – In Südafrika öffnen verborgene Gärten für Besucher – op-marburg.de