Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Reise & Tourismus
Tourismus
Über die App sollen Bergsportler ihre eigene Tour planen, einen passenden Guide und Tourenpartner finden können.

Eine Art Kontaktbörse für Bergsportler und professionelle Bergführer zu schaffen ist die Idee hinter der neuen App Guidefinder. Bergsportler können mit der App entweder direkt nach einem Bergführer suchen oder sich über Touren anderer Benutzer informieren und sich daran beteiligen.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
In einem Flugzeug kommen ganz unterschiedliche Menschen auf engem Raum zusammen. Das kann für Unstimmigkeiten oder sogar handfesten Streit sorgen - dabei lässt sich Stress vermeiden, wenn man ein paar Höflichkeitsregeln befolgt.

Im besten Fall ist der Sitznachbar im Flugzeug ein anregender Gesprächspartner mit vorbildlichen Manieren. Wer dagegen Pech hat, landet neben einem ausgemachten Störenfried.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Bei einem Island-Trip müssen Reisende mit Temperatureinbrüchen rechnen. Das kann gefährlich werden.

Island lockt Reisende mit unberührter Wildnis. Reisehinweis. Island-Reisende sollten sich auf ihren Aufenthalt in der Natur gründlich vorbereiten und geeignete Kleidung und Ausrüstung mitnehmen.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
So sieht eine Royal Suite auf der «Oasis of the Seas» aus. In der Star Class wird der Gast von einem zertifizierten Butler bedient.

Royal Caribbean International erweitert das Luxusangebot für seine Kreuzfahrtgäste: Ab dem Frühjahr 2016 wird die sogenannte Royal Suite Class eingeführt.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Die Färöer Inseln werden von Aida und Hapag Lloyd vorerst nicht angesteuert.

Aida Cruises und Hapag Lloyd Kreuzfahrten steuern die Färöer-Inseln wegen der dortigen Waljagd nicht mehr an. "Unser Unternehmen distanziert sich ausdrücklich vom Walfang", teilte Aida auf Anfrage mit.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Leiterin des Jugendstilzentrums von Ålesund: Kunsthistorikerin Ingvil Grimstad.

Im Hinterzimmer der Schwanenapotheke betreten Besucher die Zeitmaschine. Die Tür schließt sich hinter ihnen, Jahre rattern rückwärts, bis die Anzeige auf 1904 steht.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
So soll der Neubau von Crystal Cruises aussehen, der für den Einsatz auf Europas Flüssen gedacht ist. Zwei solcher Schiffe will die Reederei künftig einsetzen. Foto: Crystal Cruises

Die Luxusreederei Crystal Cruises bietet ab März 2017 Flusskreuzfahrten in Europa an. Dafür werden zwei jachtähnliche Schiffe mit jeweils 70 Suiten auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven gebaut, teilte die Reederei mit.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Die Deutsche Alpenstraße ist mehr als 450 kurvenreiche Kilometer lang. Sie fasziniert mit Alpenwiesen, Seen, und Berggipfeln.

Ob beeindruckende Bauwerke oder Naturphänomene - in Deutschland gibt es eine Reihe von Tourismus-Straßen, die Besucher zu verschiedenen Orten führen. älteste Tourismusroute und führt seit 1927 durch die bayerische Alpenregion - vom Bodensee bis nach Berchtesgaden.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Wegen des Streiks sind die großen Säle der Nationalgalerie in London geschlossen.

London-Touristen müssen derzeit auf weite Teile der britischen Nationalgalerie verzichten. Wegen eines Streiks bleiben die meisten Räume des Museums geschlossen, wie die Nationalgalerie mitteilt.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Normalerweise lockt der Badeort Sopot in der Danziger Bucht viele Urlauber an - und vor allem ins Wasser. Baden ist hier und an vielen anderen Stränden der polnischen Ostseeküste aber momentan nicht erlaubt. Der Grund: Algenteppiche.

Mitten in der Hauptreisezeit herrscht an zahlreichen Strandabschnitten der polnischen Ostseeküste Badeverbot. Grund sind die Algenteppiche, die etwa an den Badeorten Sopot oder Wladyslawowo nach einer tagelangen Hitzewelle angeschwemmt wurden.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Urlauber, die sich derzeit in Tianjin aufhalten, sollten Vorsichtsmaßnahmen treffen. Das Auswärtige Amt rät von Aufenthalten im Freien ab. Foto: Wu Hong

Bei den Explosionen in einem Gefahrgutlager der chinesischen Hafenmetropole Tianjin sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen oder verletzt worden. Die Rettungsmaßnahmen gehen nur langsam voran.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Aus der Ferne ist der rauchende Cotopaxi ein faszinierender Anblick. Seinetwegen wurde der gleichnamige Nationalpark in Ecuador nun gesperrt. Foto: Jose Jacome

Reisende in Ecuador müssen derzeit auf ein Ausflugsziel verzichten. Der Nationalpark Cotopaxi ist derzeit nicht zugänglich. Schuld daran ist ein rauchender Vulkan. Auch andere Einschränkungen können auf die Touristen zukommen.

  • Kommentare
mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte