Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Plisseeröcke brauchen ein Hingucker-Oberteil

Mode Plisseeröcke brauchen ein Hingucker-Oberteil

Will man einen Plisseerock tragen, ist das restliche Outfit wichtig: Mit einem auffälligen Oberteil und Sandalen wirkt der Rock sportlich und doch elegant. Plisseeröcke sind in Mode.

Voriger Artikel
Nicht nur für Poser und BWL-Studenten - Das Polohemd
Nächster Artikel
Zuhause im Tipi: "Ich brauche sehr wenig"

«Ist der Rock lang und weit, darf das Oberteil nicht auch noch ausladend sein», empfiehlt Modeberater Andreas Rose.

Quelle: epa ansa Zennaro

Frankfurt/Main. e. Als Plissee werden Textilien bezeichnet, in die dauerhaft künstliche Falten eingearbeitet werden. "Wenn Frauen früherer Generationen Plisseeröcke trugen, wirkten ihre Looks immer etwas zu gewollt herausgeputzt", erläutert der Modeberater Andreas Rose aus Frankfurt. Dennoch: "Unter dem viel cooler klingenden Begriff Pleats sind die filigran gefalteten Stoffe vermehrt in den aktuellen Kollektionen internationaler Trendlabels zu sehen."

Damit diese nicht gediegen wirken, sollte das Oberteil ein Hingucker sein. "Das Top macht den Look", sagt Rose. Er rät zu einem kastig geschnittenen Oberteil. Aber: "Ist der Rock lang und weit, darf das Oberteil nicht auch noch ausladend sein, sonst kann die Silhouette zu bieder wirken."

Zu einem Stilbruch tragen auch die richtigen Schuhe bei: "Kombinieren Sie Riemchensandalen oder auch flache Sandalen dazu", empfiehlt der Modeberater. "So wird der Look sportlich und bleibt trotzdem elegant." Gut seien Röcke in Sorbetfarben - "die perfekten Töne für zarte Röcke. Damit der Look nicht zu niedlich wird, sollten Sie mit grobem Denim brechen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte