Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
"Bierhintern-Hähnchen" lieber nicht auf der Dose zubereiten

Ernährung "Bierhintern-Hähnchen" lieber nicht auf der Dose zubereiten

Ein sogenanntes "Bierhintern-Hähnchen" auf gesunde Weise zuzubereiten ist nicht einfach. Einige Ratschläge gibt das Bundesinstitut für Risikobewertung. "Bierhintern-Hähnchen" bereiten Verbraucher am besten auf einem speziellen Hühnerbräter mit Flüssigkeitsbehälter zu.

Voriger Artikel
Öl ist nicht gleich Öl - Worauf es bei der Auswahl ankommt
Nächster Artikel
Feuer und Flamme: Das Geschäft rund ums Grillen boomt

Hier drehen sich Grillhähnchen auf ganz herkömmliche Weise auf dem Rost.

Quelle: Patrick Pleul

Düsseldorf. behälter zu. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät davon ab, das gewürzte Geflügel einfach auf eine Bierdose zu stülpen und damit auf den Grill zu stellen. Denn der auch als "besoffenes Hähnchen" bezeichnete Grill-Gag kann der Gesundheit schaden.

 

Die Verbraucherschützer hatten das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) um eine Prüfung gebeten. Die BfR-Experten kamen zu dem Schluss, dass sich durch die Hitze beim Grillen und Braten ungesunde Stoffe aus der bedruckten Außenseite und der beschichteten Innenseite der Dose lösen und in das Fleisch übergehen können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte