Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Immobilien

Jobcenter muss Rückbaukosten für Wohnung zahlen

Wenn Leistungsempfänger des Jobcenters aufgefordert werden, in eine preiswertere Wohnung zu ziehen, müssen sie die Kosten nicht selbst tragen. Auch Rückbaukosten für die ursprüngliche Wohnung werden unter Umständen erstattet.
Umzugskosten muss in einigen Fällen das Jobcenter tragen.

Umzugskosten muss in einigen Fällen das Jobcenter tragen.

© Stefan Sauer

Berlin. Das Jobcenter kann verlangen, dass Leistungsempfänger in eine preiswertere Wohnung umziehen. In diesem Fall haben die Mieter Anspruch auf die Übernahme der Umzugskosten. Unter Umständen gehören dazu auch Rückbaukosten für vom Mieter eingebaute Einrichtungen in der ursprünglichen Mietwohnung. Das geht aus einer Entscheidung des Sozialgerichts Berlin hervor (Az.: S 82 AS 25836/12), wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum" (Heft 22/2014) des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin berichtet.

In dem verhandelten Fall hatte ein Jobcenter Leistungsempfänger aufgefordert, in eine günstigere Wohnung umzuziehen. Dieser Aufforderung kamen sie auch nach. Für ihre bisherige Wohnung bestand eine mietvertraglich geregelte Rückbaupflicht. Die Mieter hatten bei ihrem Einzug 1978 unter anderem die Decke mit Holz verkleidet und den Boden gefliest.

Die Mieter hatten beim Jobcenter rechtzeitig einen Antrag auf Übernahme als Kosten für die neu angemietete Wohnung gebeten, der jedoch abgelehnt wurde. Die Arbeiten wurden dennoch ausgeführt, nachdem die Mieter einen Auftrag im Internet ausgeschrieben und für 1000 Euro einen vergleichsweise preiswerten Anbieter gefunden hatten.

Das Sozialgericht verurteile das Jobcenter zur Übernahme der Kosten. Diese Aufwendungen zählten nicht zu den Wohnkosten, sondern zu den Umzugskosten. Den Ablehnungsbescheid des Jobcenters akzeptierten die Richter nicht. Denn dieser hatte sich nur auf die Kosten für die neue Wohnung bezogen. Über Umzugskosten sei nicht entschieden worden. Die Mieter wiederum hätten alles getan, um wirtschaftlich zu handeln.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Immobilien – Jobcenter muss Rückbaukosten für Wohnung zahlen – op-marburg.de