Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

VW gibt Vorgeschmack auf neues Flaggschiff

Motorshow in Shanghai (Publikumstage: 22. bis 29. April) die Designstudie C Coupé GTE. "Diese Studie zeigt das Gesicht unserer künftigen Oberklasse-Modelle", sagte Designchef Klaus Bischoff über den 5,08 Meter langen Viertürer mit schrägem Dach.
Oberklasse-Limousine mit schrägem Dach: An der VW-Studie C Coupé GTE lässt sich erkennen, wohin die Reise beim Phaeton-Nachfolger geht.

Oberklasse-Limousine mit schrägem Dach: An der VW-Studie C Coupé GTE lässt sich erkennen, wohin die Reise beim Phaeton-Nachfolger geht.

© Volkswagen

Shanghai. e C Coupé GTE.

 

"Diese Studie zeigt das Gesicht unserer künftigen Oberklasse-Modelle", sagte Designchef Klaus Bischoff über den 5,08 Meter langen Viertürer mit schrägem Dach. Das Format der Coupé-Limousine hat nach Informationen aus Unternehmenskreisen Vorbildcharakter für künftige Serienfahrzeuge. Stilistische Details wie der beleuchtete Kühlergrill, die LED-Elemente um das Markenlogo und die Lichtleisten in den Flanken gehen dagegen weit über das in der Produktion Umsetzbare hinaus.

Auch innen haben die Designer bereits etwas weiter gedacht: Die Einzelsitze im Fond kann man sich zwar genauso gut für den nächsten Phaeton vorstellen wie das digitale Kombiinstrument und den mehr als zwölf Zoll großen Touchscreen in der Mittelkonsole. Doch Zierkonsolen aus Damaszener-Stahl und in den Rücklehnen der Vordersitze eingelassene Touchpanels dürften auch beim kommenden VW-Flaggschiff den Kostenrahmen sprengen.

Der Antrieb der Studie ist vergleichsweise konventionell: Unter der Haube steckt ein 2,0 Liter großer Vierzylinder mit 155 kW/210 PS, dem ein im Getriebetunnel integrierter Elektromotor zuarbeitet. Das E-Aggregat leistet 91 kW/124 PS und soll den Wagen mit der Energie aus einem Lithium-Ionen-Akku bis zu 50 Kilometer weit ohne den Verbrenner bewegen. So ist laut VW ein Normverbrauch von 2,3 Litern möglich (CO2-Ausstoß: 55 g/km). Arbeiten beide Motoren zusammen, soll das Auto in 8,6 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und weiter bis 232 km/h.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Verkehr – VW gibt Vorgeschmack auf neues Flaggschiff – op-marburg.de