Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Porsche Cayenne künftig auch als Plug-in-Hybrid

Stuttgart (dpa/tmn) – Den neuen Porsche Cayenne gibt es fünf Varianten. Eine davon ist der Cayenne SE Hybrid. Dieser schafft es allein mit dem Elektromotor auf 125 km/h.
Jetzt mit Ladekabel: Zur Modellpflege hat Porsche dem Cayenne einen Plug-in-Hybrid-Antrieb spendiert. Alle anderen Motoren sind nun ebenfalls sparsamer, an der Optik wurde nur dezent gefeilt.

Jetzt mit Ladekabel: Zur Modellpflege hat Porsche dem Cayenne einen Plug-in-Hybrid-Antrieb spendiert. Alle anderen Motoren sind nun ebenfalls sparsamer, an der Optik wurde nur dezent gefeilt.

© Porsche

Der Verkauf startet im Oktober.

Porsche hat den Cayenne überarbeitet und bietet den Geländewagen künftig auch als Plug-in-Hybrid an. Der Verkauf des in zunächst fünf Varianten verfügbaren neuen Cayenne beginnt im Oktober, zuvor hat er seine Publikumspremiere auf dem Pariser Automobilsalon. Die Preise starten bei 66 260 Euro, wie der Hersteller mitteilt.

Der Cayenne SE Hybrid (ab 82 087 Euro) fährt mit einem V6-Kompressor mit 245 kW/333 PS und einer 70 kW/95 PS starken E-Maschine. Gespeist aus einem Lithium-Ionen-Akku von 10,9 Kilowattstunden (kWh) kann der Elektromotor den Geländewagen auf 125 km/h beschleunigen und je nach Streckenprofil zwischen 18 und 36 Kilometer weit bewegen. Zusammen kommen beide Motoren auf eine Systemleistung von 306 kW/416 PS. Damit gelingt der Spurt von 0 auf 100 km/h in 5,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 243 km/h, den Normverbrauch gibt Porsche mit 3,4 Litern an (CO2-Ausstoß: 79 g/km).

Die übrigen Motoren des optisch dezent aufgefrischten Cayenne sind stärker und sparsamer geworden. Am größten ist der Sprung beim Cayenne S, wo ein 3,6 Liter großer V6-Biturbo den bisherigen V8-Sauger mit 4,8 Litern Hubraum ersetzt. Der neue Motor leistet 309 kW/420 PS statt bislang 294 kW/400 PS, das maximale Drehmoment klettert um 50 auf 550 Newtonmeter (Nm), und der Verbrauch geht um über einen Liter auf bestenfalls 9,5 Liter (CO2: 223 g/km) zurück. Der Sprint von 0 auf 100 gelingt mit der schnellsten Variante in 5,4 Sekunden, das Spitzentempo liegt bei 259 km/h.

Daneben gibt es den Cayenne Turbo mit einem nun 382 kW/520 PS starken V8-Motor sowie mit zwei Dieselmotoren: Das Basismodell mit drei Liter großem V6-Motor leistet nun 193 kW/262 PS und verbraucht 6,6 Liter (CO2: 173 g/km). Der V8 im Cayenne Diesel S holt aus 4,2 Litern nun 283 kW/385 PS und steht mit 8,0 Litern sowie 209 g/km CO2-Ausstoß im Datenblatt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Porsche Cayenne künftig auch als Plug-in-Hybrid – op-marburg.de