Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Auto

Opel bringt Sportwagen-Studie GT Concept nach Genf

Auf dem Genfer Salon im März zeigt Opel die Neuinterpretation seines Klassikers GT. Geradlinig und charakterstark soll er dort in Erscheinung treten. Eine Serienfertigung ist aber noch ungewiss.
Ungewisse Zukunft: Welche Chancen die Studie Opel GT Concept auf Serienfertigung hat, steht noch in den Sternen. Foto: Opel/ Luke Ray

Ungewisse Zukunft: Welche Chancen die Studie Opel GT Concept auf Serienfertigung hat, steht noch in den Sternen. Foto: Opel/ Luke Ray

Rüsselsheim. Opel hakt die Krise endgültig ab und richtet den Blick in die Zukunft. Das ist die Botschaft, mit der Opel zum

Genfer Salon (Publikumstage 3. bis 13. März) die Studie GT Concept ins Rampenlicht rollt.

Der kompakte Sportwagen im Geist des ersten Opel GT aus den 1960ern soll den nächsten Schritt hin zu mehr Emotionen und Fahrvergnügen machen und zeigen, wofür Opel inzwischen steht, sagte Firmenchef Karl-Thomas Neumann im Vorfeld der Messepremiere. Aussagen zu den Serienchancen des Sportwagens machte er allerdings nicht.

Angetrieben wird der rund 1000 Kilo schwere Zweisitzer von einem Dreizylinder-Turbo, den Opel aus Corsa und Astra übernimmt. Für den Einsatz auf der Überholspur ein wenig getunt, kommt der Einliter-Benziner dem Unternehmen zufolge auf 107 kW/145 PS und maximal 205 Nm. Daraus hat Opel eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in weniger als acht Sekunden und ein Spitzentempo von 215 km/h errechnet. Verbrauchswerte liegen noch nicht vor.

Das Schaustück hat ein schnörkelloses Design mit langer Motorhaube und knackigem Heck. Die Türen tauchen beim Öffnen in die Kotflügel ein und brauchen deshalb besonders wenig Platz. Außerdem experimentieren die Entwickler mit der nächsten Generation von LED-Scheinwerfern sowie Kameras in den Kotflügeln, die Außenspiegel ersetzen sollen. Zumindest solche Details sollen es nach Informationen aus Unternehmenskreisen unabhängig von der Zukunft des GT in den nächsten Jahren in die Serie schaffen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Auto – Opel bringt Sportwagen-Studie GT Concept nach Genf – op-marburg.de