Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Der Rahmen ist das Schloss: Radkonzept soll vor Dieben schützen

Verkehr Der Rahmen ist das Schloss: Radkonzept soll vor Dieben schützen

Wie kann man sein Rad besser vor Dieben schützen? Studenten aus Chile haben sich da etwas Innovatives einfallen lassen: ein Rad, das sich mit dem eigenen Rahmen abschließen lässt.

Voriger Artikel
VW Polo GTI wird kräftiger
Nächster Artikel
Autoexperten warnen: Finger weg von Billigreifen

Diebstahl schwergemacht: Wer das Schloss zerstört, zerstört den Rahmen - und kann nicht mehr fahren.

Quelle: Yerka Project

Berlin/Santiago. Ein neues Fahrradkonzept soll vor Dieben schützen. Drei Studenten aus Chile haben ein Bike konzipiert, das mit dem eigenen Rahmen abgeschlossen wird. Beim sogenannten Yerka Project lässt sich das Unterrohr mittig per Schnellverschluss öffnen. Hat man den passenden Baum oder Zaun zum Anschließen gefunden, klappt man beide Rohrteile zur Seite, verbindet sie mit der herausnehmbaren Sattelstütze und sperrt das Ganze mit dem integrierten Schloss ab. Für das Prozedere rechnen die Tüftler mit einer Dauer von 20 Sekunden. Wie genau es funktioniert,

zeigt ein Video.

 

"Jedes Schloss kann zerstört werden, ohne dass das Rad Schaden nimmt", erklären die Erfinder ihre Idee auf der

Projektseite. "Deshalb haben wir uns entschieden, den Rahmen zum Schloss zu machen." Denn: Wer das Schloss zerstört, zerstört den Rahmen - und kann nicht mehr fahren.

 

Noch handelt es sich beim Yerka Project um einen Prototypen. Ob und zu welchem Preis ein Rad mit Rahmenschloss zu haben sein könnte, steht noch nicht fest. Interessierte können sich auf der Projektseite für einen Newsletter anmelden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte