Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Bisher stärkster Range Rover: 550 PS unter der Haube

Verkehr Bisher stärkster Range Rover: 550 PS unter der Haube

Als stärkster Land Rover der bisherigen Firmengeschichte geht Mitte 2015 der Range Rover Sport SVR in Serie. Der Wagen kann 405 kW/550 PS und maximal 680 Newtonmeter (Nm) Drehmoment vorweisen.

Voriger Artikel
Umweltliste: Im Ökoauto muss der Fahrer ein Spritsparer sein
Nächster Artikel
Hyundai i20: Zweite Generation wird geräumiger

In 4,7 Sekunden auf 100 km/h: Der Range Rover Sport SVR ist das schnellste Auto der bisherigen Firmengeschichte.

Quelle: Land Rover

Kronberg. Das hat seinen Preis.

Der V8-Kompressormotor des Range Rover Sport SVR wurde weiter entwickelt. Mit 5,0 Litern Hubraum kommt er auf 405 kW/550 PS und maximal 680 Newtonmeter (Nm) Drehmoment. Damit mobilisiert das SUV 40 Pferdestärken und 56 Nm mehr als das aktuell leistungskräftigste Modell der Marke. Preise nennt Land Rover noch nicht, doch werde der SVR deutlich mehr kosten als der 375 kW/510 PS starke Range Rover Sport Supercharged in der Top-Ausstattung Autobiography, der mit 99 200 Euro in der Preisliste steht.

Neben der Leistungssteigerung sorgen auch ein überarbeitetes Chassis und Hochleistungsreifen für die bei Land Rover noch nie dagewesenen Fahrleistungen - die da wären: Den Sprint von Null auf 100 km/h absolviert der Allradler nach Werksangaben in 4,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 260 km/h. Bezahlen muss der Fahrer solche Leistungen mit einem kombinierten Spritverbrauch von 12,8 Litern nach Norm. Der CO2-Ausstoß liegt bei 298 g/km.

Seine Weltpremiere feiert der auch außen optisch leicht modifizierte Range Rover SVR am kommenden Donnerstag, dem 14. August, im kalifornischen Pebble Beach. Der laut Hersteller "schnellste und stärkste Land Rover aller Zeiten" trägt als erstes Fahrzeug das SVR-Abzeichen für Performance-Modelle der Marke.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte